Themenbereich: Geburt allgemein

"Wie lange dauert es noch bis zur Geburt?"


Anonym

Frage vom 24.04.2007

Liebe Hebamme,
seit letztem Donnerstag wurde bei meiner FÄ per CTG regelmäßige Wehen festgestellt und eine leichte Öffnung des Mutterm. (ca. 1/2 cm). Mehr als leichte Regelschmerzen habe ich bis dahin nicht gemerkt. Seit Sonntag aber habe ich alle 10 -20 Min. richtige Schnerzen (Bauch wird hart; es ziht bis in den Bauchnabel und die Beine ...) Mein Mann und ich sind dann ins Krankenhaus (gegen 22:30Uhr) gefahren, dort wurden dann auch wieder Wehen festgestellt (aber Mutterm. war nur 1 cm geöffnet) und ich wollte dann lieber wieder nach Hause. Am Montag waren wir dann wieder bei der FÄ und Sie sagte mir, dass der Mutterm. erst ca. 2 cm geöffnet ist (Wehen auf dem CTG...)Jetzt ist schon Dienstag, ich habe immer noch regelm. "Bauchweh" und erst jetzt habe ich diesen Schleim in der Hose gehabt (blutfrei). Wie lange muss ich jetzt noch warten ? Ich gehe viel spazieren, trinke Himbeerblättertee, bin mit meinem Mann intim... und habe auch schon diesen Wehencoktail versucht (das war vor ca. 5 Stunden), aber verändert hat sich nichts. Bin ich einfach zu ungeduldig? Was soll ich tun ? Ich habe dieses "Dauerbauchweh" satt !!! Vielen Dank schon mal für Ihre Zeit und Antwort...

Antwort vom 24.04.2007

Vielleicht hat sich inzwischen, bis ich Ihre Frage beantworte schon entscheidendes verändert - vielleicht müssen Sie auch immer noch Geduld haben...! Ich kann es Ihnen leider nicht sagen, wie lange es noch dauert; aber das, was Sie schildern ist alles ganz physiologisch und normal, so dass Sie eigentlich ganz gelassen abwarten können, wie es sich weiter entwickelt. Ihr Verhalten ist auch ganz richtig, versuchen Sie einfach weiterhin, es zu nehmen wie es kommt - das Dauerbauchweh lässt sich evtl mit einem warmen Bad lindern, und bestimmt gehts bald weiter! Ich drücke Ihnen die Daumen für ein schönes Geburtserlebnis!

27
Kommentare zu "Wie lange dauert es noch bis zur Geburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte Sie auch interessieren
Fragen Sie unser Hebammenteam
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: