Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Fehlgeburt durch niedrige Herzfrequenz?"

Anonym

Frage vom 26.04.2007

Liebes Hebammenteam,

ich bin in der 8.SSW und die Herzfrequenz des Kindes war in der 7.SSW ca. 100 und hat sich auch in der 8.SSW nicht erhöht. Meine FÄ hat mir jetzt mitgeteilt, dass es eventuell zu einer Fehlgeburt kommen kann, wenn sich die Frequenz bis zu 10.SSW nicht erhöht. Ich bin sehr beunruhigt. Können Sie mir vielleicht sagen welche Erfahrung sie damit haben? Vielen Dank

Anonym

Antwort vom 26.04.2007

Hallo, meine Erfahrung ist, dass sowohl zu frühe als auch zu häufige Ultraschalluntersuchungen in der Frühschwangerschaft nicht von Nutzen sind. Im ersten Drittel der Schwangerschaft entscheidet sich, ob das Kind überlebensfähig ist oder nicht und somit die Schwangerschaft bestehen bleibt oder nicht. Ob es nun langsame oder schnelle Herztöne im Augenblick der Ultraschalluntersuchung hat, spielt keine Rolle. Solange Herztöne nachweisbar sind, besteht kein besonderer Grund, eine Fehlgeburt zu befürchten! Alles Gute!Barbara

26
Kommentare zu "Fehlgeburt durch niedrige Herzfrequenz?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: