Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Wann lässt sich eine Schwangerschaft im Blut nachweisen?"

Anonym

Frage vom 29.09.2008

Hallo,

ich habe ein Problem: und zwar nehme ich die Pille (Petibelle) und habe in der 2. Woche blöderweise 2 Pillen vergessen und dann eine Blutung bekommen. Meine Tage setzen normalerweise erst am 4. tag, nachdem ich keine Pille mehr genommen hab ein, und nicht schon am 2. Tag. Drei Tage vorher habe ich mit meinem Freund geschlafen und da Spermien ja etwa 4 Tage überleben können habe ich nun Angst, schwanger zu sein. Wäre das möglich obwohl die Blutung eingesetzt hat? Ich habe vor einen Bluttest zu machen, ab wann ist das möglich? Bei meiner Recherche habe ich überall andere Angaben gefunden, von 6 Tagen bis 2 Wochen.. Was davon ist nun richtig? Mein FA ist zur Zeit im Urlaub, den kann ich also nicht fragen.

Schonmal vielen Dank im Vorraus für eine Antwort.
Mit freundlichen Grüßen

Anonym

Antwort vom 30.09.2008

Hallo, da Sie die Pille erst nach dem nicht-zusätzlich-verhüteten Geschlechtsverkehr vergessen haben, ist es sehr sehr unwahrscheinlich, dass Sie im Nachhinein noch schwanger geworden sind. Wichtig ist, dass die Pille regelmäßig eingenommen wird. Wenn Sie aber dennoch mal eine Pille vergessen, dann müssen Sie für den restlichen Zyklus zusätzlich mit Kondom verhüten oder enthaltsam sein um auf Nummer sicher zu gehen. Erst wieder bei regelrechter Pilleneinnahme von Zyklusbeginn an kann man darauf bauen, dass eine Schwnagerschaft erfolgreich verhindert wird.
Etwa 2-3 Wochen nachdem eine Konzeption(Verschmelzung von Samen- und Eizelle)stattgefunden haben kann, ist ein Schwangerschaftstest sinnvoll und meistens auch aussagekräftig. Wenn ein Test zu früh gemacht wird, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass er noch nicht angeschlagen hat. Deswegen lieber etwas länger warten.
Alles Gute,Barbara

24
Kommentare zu "Wann lässt sich eine Schwangerschaft im Blut nachweisen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: