Themenbereich: Flaschennahrung

"Kind trinkt zu wenig Milchnahrung"

Anonym

Frage vom 30.03.2009

5mon.hat kein appetit.
mein sohn ist 5 mon. alt. er vertraegt die mu milch nicht. deshalb habe ich auf rat des kinderarztes abgestillt. er bekommt tagsüber aptamil ha und nachts milumil 1 .nun meine sorge .er trinkt zu jeder mahlzeit zwischen 70 und 120 ml.mehr möchte er nicht.selbst wenn er das baeuerchen gemacht hat kann ich ihm nicht mehr zufüttern.kann es sein das er auch ha nicht vertraegt oder diese flaschenahrung nicht mag. wie kann ich ihn dazu bringen mehr zu trinken? er schlaeft tagsüber ca.20 minuten und möchte ca. jede std. eine flasche die dann aber nur halb getrunken wird.ich waere ihnen sehr dankbar wenn sie mir helfen könnten.wir leben in der türkei .hier haben wir leider die vorzüge einer hebamme nicht.

Antwort vom 30.03.2009

Hallo,
ich würde ihm wenn es nicht dringend notwendig ist keine HA Nahrung geben, sondern die Milumil1 auch tagsüber. So ein Nahrungsmischmasch mögen so kleine Männer nicht. HA schmeckt vielen Kindern nicht und da auch die Wirkung die sie bei Allergien haben soll nicht sicher ist, gibt es eigentlich keinen Grund HA zu füttern. Ihr Sohn hat sicher kein Verträglihckeitsproblem, es liegt an Ihnen ihm jede Stunde eine Flasche zu geben oder nicht. Sie sollten versuchen ihn etwas länger warten zu lassen. Jede Stunde essen ist für niemanden gut. Er kann in dieser Wartezeit Wasser oder Tee trinken.Er sollte mindestens eine zweistündige Pause machen. Dann trinkt er Ihnen nach ein paar Tage auch mehr und kommt so nach und nach auch mit größeren Pausen gut hin. Nicht jedes Weinen heisst Hunger. Manchmal wollen Kinder auch nur schmusen oder Ablenkung . Versuchen Sie das bitte und melden Sie sich gegebenenfalls noch einmal.LG Judith

21
Kommentare zu "Kind trinkt zu wenig Milchnahrung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: