Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"8.Woche, im US nichts sicheres zu sehen"

Anonym

Frage vom 28.01.2010

Hallo!
Bin völlig verunsichert, mein Frauenarzt rechnet bei mir mit einer Fehlgeburt. Die Empfängnis fand am 24.-26.12.09 statt, das weiß ich sicher. Mein HCG Wert lag am 26.01.10 bei 21733 UI/L, am 19.01. lag dieser noch bei 1838. Im US hat mein Arzt nun am 26.01.10 die Fruchthöhle (20mm x 15mm) gesehen, auch den Dottersack (3mm), aber keinen Embryo. Es gibt einen Fleck in der Fruchthöhle (Fleck = 1,6mm), ist aber undefinierbar, könnte auch etwas anderes sein. Auch bei einem Querschnitt des US hat er nichts erkennen können. Mein FA meint, ich wäre in der 7.-8.SSW und normalerweise müsste man schon den Herzschlag sehen oder überhaupt etwas erkennen können. Was für einen Zyklus ich habe, kann ich nicht sagen, da ich das PCO-Syndrom habe und daher meine Regel sehr unregelmäßig bis gar nicht bekommen habe. Meine letzte Monatsblutung war am 06.12.09. Da mir der Arzt kaum Hoffnung gemacht hat, ich mich aber schwanger fühle, weiß ich einfach nicht weiter. Dies ist meine erste SS, da ist man wohl noch unsicherer. Können Sie mir helfen, in welcher SSW ich bin und ob das, was der Arzt sieht, oder auch nicht sieht, normal ist? Muss ich wirklich mit einer Fehlgeburt rechnen?
Vielen Dank im Voraus für die Hilfe,



Antwort vom 29.01.2010

Hallo,
die SSW kann ich Ihnen auch nicht sicher sagen. Wenn ich die Befruchtung für den 25.12 annehme, dann sind Sie heute am 1. Tag der achten Woche. Das bedeutet, dass man manchmal einen Embryo und auch ein schlagendes Herz sehen kann, oft aber auch nicht. Der kleine Fleck kann sich durchaus in den nächsten 1-2 Wochen als ganz gesunder Embryo herausstellen. Diese Zeit würde ich unbedingt abwarten. Ich würde dem eigenen Gefühl schwanger zu sein viel mehr Gewicht geben, als dem Mutmaßen des Arztes. Bleiben Sie zuversichtlich.LG Judith

20
Kommentare zu "8.Woche, im US nichts sicheres zu sehen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: