Themenbereich: vorzeitige Wehen

"Wie erkennt man vorzeitige Wehen?"

Anonym

Frage vom 19.02.2010

Hallo!
Ich bin jetzt in der 31. SSW.
Meine Frauenärztin meinte ich hätte verstärkt Gebärmutter-Kontraktionen. Was bedeutet dies?
Sie meinte, es wären keine vorzeitigen Wehen. Stimmt das? Tatsächlich verspüre ich jetzt öfter ein leichtes Ziehen im Bauch.
Vielen Dank im voraus und liebe Grüße!

Antwort vom 19.02.2010

Der Übergang zw Kontraktionen und vorzeitigen Wehen ist oft fließend. Normal ist, wenn mehrmals am Tag der Bauch hart wird, die Gebärmutter muss zw Entspannung und Anspannung abwechseln, um wachsen zu können, außerdem "übt" sie sozusagen für die Geburtswehen. Wenn diese Kontraktionen am Abend nach einem anstrengenden Tag verstärkt auftreten, ist es auch normal und ein Zeichen, dass es Zeit ist, Feierabend zu machen. In Ruhe und v a üer Nacht sollten die Kontraktionen (fast) ganz aufhören, sollten am Morgen deutlich seltener und schwächer sein und sollten nicht so stark sein, dass sie Ihren Nachtschlaf stören. Ihre FÄ hat vermutlich zudem festgestellt, dass die Kontraktionen keine Veränderung am Muttermund und am Gebärmutterhals verursacht haben, ein weiteres Zeichen, dass es sich nicht um behandlungsbedürftige Wehentätigkeit handelt.
Planen Sie Pausen in Ihren Tagesablauf ein, in denen Sie wirklich ausruhen können, Beine hochlegen oder sogar ein bisschen schlafen. Sollten Sie berufstätig sein, wissen Sie bestimmt, dass das Mutterschutzgesetz zusätzliche Pausen vorsieht, die die Schwangere in einem Ruheraum verbringen kann, darauf können Sie ruhig bestehen. Ich wünsche Ihnen alles Gute und eine entspannte Schwangerschaft!

33
Kommentare zu "Wie erkennt man vorzeitige Wehen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: