Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Unterleibsschmerzen durch Myome"

Anonym

Frage vom 31.03.2010

Schwanger in der 14.SSW und extreme Unterleibsschmerzen durch Myome.
Hallo, ich bin in der 14. Woche schwanger und bin diese Woche durch extreme Krämpfe im Unterleib ohnmächtig geworden. Ich bin sofort zum FA und sie sagte mir, dass mit dem Kind alles in Ordnung ist und die Schmerzen durch ein Myom (7cm) welches an der Bauchwandseite liegt verursacht wird. Sie hat mir daraufhin Paracetamol empfohlen. Bei der Frage, ob es alternative Möglichkeiten gibt, hat sie verneint. Leider hilft Paracetamol überhaupt nicht und ist für mich auch keine Dauerlösung. Nun meine Frage an Sie gibt es homöopatische Mittel mit denen ich es versuchen kann? Gibt es spezielle Gymnastikübungen, hilft Akupunktur oder eine andere alternative Therapieform?
Bin wirklich am verzweifeln, da ich durch die Beschwerden auch nicht arbeiten gehen kann.

Antwort vom 01.04.2010

Leider kann ich aus der Ferne dazu nicht viel sagen. Was Sie versuchen können, sind alle Arten von Entspannung: Wärme, Atmung, Entspannungstechniken wie Yoga etc. Ansonsten sollten Sie gemeinsam mit Ihrer FÄ oder auch einer Hebamme an einer Lösung arbeiten, die hilft, Paracetamol scheint ja keine Lösung zu sein. Ich könnte mir vorstellen, dass das Erlernen einer Entspannungstechnik evtl zusammen mit Akupunktur die Situation verbessert; vermutlich haben Sie ja auch ständig Angst vor dem Schmerz und den Folgen. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

23
Kommentare zu "Unterleibsschmerzen durch Myome"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: