Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Verunsichert durch Ergebnis der Ersttrimesterdiagnostik "

Anonym

Frage vom 29.05.2010

Hallo,
ich bin in der 15. SSW bin 33 Jahre alt und erwarte mein erstes Baby. Vor 2 Wochen hatte ich eine Ersttrimesterdiagnostik machen lassen.
Die Nackentrasparenz war in Ordnung. Nun habe ich die Auswertung der Blutprobe und das ergebnis bekommen. Es liegt bei 1:520. Meine Frage ist nun ob es sinnvoll ist eine Fruchtwasseruntersuchung machen zu lassen?
Mein FA hat mir gesagt das es 1:200 steht das etwas schief gehen kann. Ich bin jetzt sehr unsicher. Können Sie mir da einen rat geben? Ich hatte eigendlich nicht vor eine Fruchtwasseruntersuchung machen zu lassen , doch jetzt....?
Danke im vorraus.

Lieben Gruß

Antwort vom 31.05.2010

Leider passiert das recht oft, dass die Untersuchung nicht die gewünschte Sicherheit, dass allaes in Ordnung ist, bringt, sondern eher eine gewisse Unklarheit. Die rein statistische Zahl von 1: 200 hilft Ihnen da vermutlich auch nicht wirklich weiter. Gute Beratung, wie Sie sich verhalten sollen, finden Sie z B unter http://www.praenataldiagnostik-beratung.de, dort finden Sie auch Adressen von Beratungsstellen. Auch Ihr FA kann Ihnen evtl Adressen nennen oder Sie haben auch die Möglichkeit, mit Ihrer Hebamme zu sprechen. Sie und Ihr Partner sollten nichts überstürzen - überlegen Sie sich in aller Ruhe, was Ihre Entscheidung für Sie und für Ihr Baby bedeuten kann. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute!

21
Kommentare zu "Verunsichert durch Ergebnis der Ersttrimesterdiagnostik "
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: