Themenbereich:

"Weggeklapptes Ohr beim Baby"

Anonym

Frage vom 06.08.2010

Liebes Hebammenteam,
meine Tochter ist heute genau 4 Monate alt und ich stelle seit einiger Zeit fest, dass sich ihr linkes Ohr immer mehr abstellt. Wenn sie schläft, klappt sich beim Drehen des Kopfes das Ohr nach vorn, was ich nachts leider schwer beheben kann, weil ich es nicht mitbekomme. Tagsüber versuche ich dann immer ihr Ohr wieder in die angelegte Postion zu bringen, wenn sie falsch darauf liegt, aber das gefällt ihr so gar nicht und sie dreht den Kopf in die andere Richtung, dann wieder zurück und schon ist das Ohr wieder weggeklappt. Wenn ich ihr eine Mütze aufsetze, findet sie keine Ruhe und fängt an zu schreihen, ein Stirnband würde nachts sowieso nur verrutschen und ist mir zu gefährlich. Was kann ich tun, damit ihr Ohr in der normalen Position bleibt? Ich möchte nicht, dass es noch mehr absteht und ihr ein späteres operatives Ohranlegen ersparen.
Vielen Dank im vorraus!

Antwort vom 09.08.2010

Hallo!
Prinzipiell kann ich Ihnen sagen, dass der Knorpel im Ohr sehr biegsam und formbar ist und Babyohren entsprechend sehr flexibel sind. Ausserdem wächst das Ohr noch. Ansonsten muss ich Sie an eine kinderchirugische Fachperson verweisen. An Ihrem Wohnort gibt es eine Reihe von Ärzten, die sich damit auskennen werden und vielleicht fühlen Sie sich beruhigter, wenn Sie von ärztlich-fachlicher Seite erfahren, ob Sie jetzt effektiv schon etwas machen können oder diese auch empfehlen, erstmal geduldig abzuwarten. Abstehende Ohren sind für viele schnell ein Schönheitsmakel (ob gerechtfertigt oder nicht sei dahingestellt), aber die entsprechenden Kinderchirugen haben sicher viel Verständnis, wenn man sich unverbindlich an sie wendet. Es gibt sicher eine ganze Reihe von verschiedenen Verfahren, damit umzugehen.

Alles Gute,
Inken Hesse, Hebamme

33
Kommentare zu "Weggeklapptes Ohr beim Baby"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: