Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Muss ich mir bei verkürztem Gebärmutterhals Sorgen machen?"

Anonym

Frage vom 24.08.2010

Guten Tag liebes Hebammenteam,

ich bin in der 16.Woche mit meinem dritten Kind schwanger und bisher lief alles recht problemlos.Meine ersten beiden Kinder sind termingerecht und gesund geboren worden.
Nach dem gestrigen Frauenarztbesuch bin ich aber völlig verunsichert.
Letzte Woche Donnerstag war ich bei der Vorsorge und es war alles in Ordnung. Der Gebärmutterhals wurde vermessen und betrug 4,2cm.
Nun war ich gestern ungeplant nocheinmal bei meiner Ärztin, weil ich eine etwas altes Blut entdeckt hatte. Ich wurde untersucht und es wurde kein Grund dafür gefunden. Der Spuck war auch sehr schnell vorbei.
Gestern wurde dann nochmals meine Zervixlänge vermessen und aufeinmal innerhalb weniger Tage, betrug diese nur noch 3,6cm. Bisher ist das ja noch völlig im Rahmen, aber ich mache mir Sorgen, wenn sich das Ganze weiter so rapide verkürzt, dann würde es auf Frühgeburtsbestrebungen hinauslaufen.
Meine Ärztin ist eine erfahrene Ultraschllspezialistin und ist aber nicht wirklich auf meine Ängste eingegangen. Sie will mich erst in vier Wochen wiedersehen.
Vielleicht wäre es noch wichtig zu erwähnen, das sie immer über der Bauchdecke schallt und ich bei der gestrigen Untersuchung eine volle Blase hatte.
Kann es sein das die Messung falsch war? Oder unterliegt die Zervixlänge täglichen schwankungen?
Meine Freundin erzählte mir, das es auch zu verschiedenen Längen kommen kann, wenn die Gebärmutter wächst. Stimmt das so?
Ich wäre dankbar, wenn sie mir näheres dazu erklären könnten.

Vielen dank für Ihre Mühe,
Gruß Kati

Antwort vom 25.08.2010

Hallo! Da Sie Ihre Gynäkologin schon länger kennen, sollten Sie ihr vertrauen, wenn Sie sagt das es nicht besorgniserregend ist. Es kann durchaus mal unterschiedliche Werte geben bei den Messungen. Es handelt sich ja nur um Millimeter.
Schonen Sie sich ein wenig. Vermeiden Sie es schwer zu tragen und machen Sie ,wenn möglich, öfter mal Pause. Vertrauen Sie Ihrem Körper.Er wird Ihnen zeigen, wenn etwas nicht stimmt.
Sie könnten sich auch an eine Hebamme (vielleicht hatten Sie bei den anderen beiden schon eine) vor Ort wenden, mit der Sie Ihre Befürchtungen und Ängste besprechen können. Alles Gute.
Cl.Osterhus

21
Kommentare zu "Muss ich mir bei verkürztem Gebärmutterhals Sorgen machen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: