Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Marcumar- und Cortisonbehandlung - kann ich trotzdem schwanger werden?"

Anonym

Frage vom 04.11.2010

Hallo,
ich bin neu hier, habe per Zufall diese Seite gefunden. Meine Frage bzw. mein Problem ist:
Ich habe im Mai 2008 eine Thrombose mit Lungenembolie bekommen, seit dem darf ich keine Pille mehr nehmen und dadurch bekomme ich auch meine Periode nicht mehr d.h. schon seit 2 1/2 Jahren. Nun nehme ich seit dem auch Marcumar und mir ist auch durchaus bewußt das ich wenn ich Schwanger werde auf Heparin umstellen muss.
Habe auch von Mai 2009 bis Juli 2010 Cortison nehmen müssen, nun hat mein FA gesagt das ich normalerweise nach 3 Monaten des absetzen des Cortisones meine Periode wiederbekommen sollte, aber bis jetzt nichts ist passiert. Habe seit einigen Monaten auch ungeschützten GV mit meinem Mann, weil wir uns ein Kind wünschen, kann ich trotzallem Schwanger werden????

Wäre sehr glücklich über eine Antwort, weil man viel ließt.
Danke im vorraus.

Antwort vom 05.11.2010

Um schwanger zu werden müssen die körperlichen Voraussetzungen da sein, das heißt: Eisprung, Schleimhautaufbau, hormonell geeignete Situation für Einnistung und Weiterentwicklung, außerdem braucht es ausreichend gesunde Samenzellen des Mannes "zur rechten Zeit am rechten Ort". Wenn ich Sie richtig verstehe, ist Ihr Zyklusgeschehen schon längere Zeit nicht regelmäßig, was nicht unbedingt was ausmacht, wenn deswegen trotzdem ES und Schleimhautaufbau stattfindet. Es ist allerdings möglich, dass auch der Zyklus durch Ihre Medikamente beeinflusst ist - ob das sein kann, müssten Ihre behandelnden GynäkologInnen und InternistInnen Ihnen sagen können.
Ich finde es gut, dass Sie es nun ganz gelassen angehen, nichts verhindern, aber auch nicht unter Druck auf eine mögliche Schwangerschaft "lauschen". In unserer Rubrik "Kinderwunsch" haben Sie bestimmt auch schon gestöbert und evtl einige naturheilkdl. Tipps gefunden wie z B Frauenmanteltee, den Sie ohne Bedenken trinken und vielleicht einen regulierenden Einfluss auf das Zyklusgeschehen nehmen können. Ansonsten sollten Sie auch natürliche Mittel mit Ihren ÄrztInnen absprechen, da es gerade unter Marcumar-Behandlung zu unerwünschten Effekten kommen kann. Auch über Ihren Kinderwunsch sollten Sie sich ärztlich beraten lassen - evtl macht es schon vor Beginn einer Schw. Sinn, auf Heparin umzustellen, aber das wissen Ihre ÄrztInnen besser als ich! Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Umsetzen Ihrer Familienplanung!

29
Kommentare zu "Marcumar- und Cortisonbehandlung - kann ich trotzdem schwanger werden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: