Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Kann ich durch ungünstige Haltung meinem Ungeborenen schaden?"

Anonym

Frage vom 03.05.2011

Liebes Hebammen-Team,
ich habe folgende Frage bzw Sorge.
Ich ( 17. SSW) saß heute auf dem Sofa, die Füße auf der Tischkante abgestützt und laß ein großes, schweres Buch, welches ich aufrecht auf meinem Bauch abstellte. Ich war so konzentriert, daß ich nicht merkte, daß ich meinen Bauch anspannte. Dann bekam ich für ein paar Minuten Unterleibsschmerzen, die aber wieder vollkommen weg gingen. Nun mache ich mir Sorgen, ob ich vielleicht meinem Baby geschadet habe durch das schwere Buch und den zusätzlich angespannten Bauch.
Ist das Baby wirklich in der Fruchtblase gut geschützt, oder kann ich es durch so einen Vorgang in Gefahr gebracht haben?
Ich bedanke mich schonmal herzlich für Ihre Antwort!!!

Antwort vom 04.05.2011

Sicherlich ist der schwangere Bauch nicht grade der beste Ort, um einen dicken Schmöker abzulegen, aber ich denke, dass Ihr Körper erst mit dem Anspannen der Bauchdecke und dann mit dem Signal "Schmerz" das Baby bestens geschützt hat. Ihr Baby hat außer Ihrer Bauchdecke ja auch noch die Gebärmutterwand und ein schönes, nachgiebiges "Wasserbett" um sich herum, so dass Ihre Sorge mit hoher Wahrscheinlichkeit unbegründet ist. Beim nächsten dicken uch werden Sie von selbst eine andere Leseposition wählen, so dass auch keine Gefahr der Wiederholung besteht. Alles Gute für Sie!

22
Kommentare zu "Kann ich durch ungünstige Haltung meinem Ungeborenen schaden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: