Themenbereich: Flaschennahrung

"soll ich auf normale Milch umsteigen?"

Anonym

Frage vom 05.09.2011

Hallo liebe Hebammen,

meine Tochter ist gerade 8,5 Monate und ich wollte auf die normale Milch umsteigen. Sie bekommt morgens und abends noch die Flasche. Ist es überhaupt ratsam auf die normale Milch umzusteigen oder soll ich weiterhin Aptamil 2 kaufen? Ich habe gehört, wenn keine Allergien zu befürchten sind wäre dies kein problem. Und welche Milch soll ich kaufen? H-Milch oder die frische Vollmilch? Habe auch gehört, dass man erstmal die Milch mit Wasser verdünnen soll!? Verdünnt man dann die hälfte der Flasche mit Milch und die andere hälfte mit Wasser oder kommt da viel weniger Wasser rein?
LG

Antwort vom 05.09.2011

Hallo!
Ich empfehle Ihnen, noch nicht auf die „normale Milch“ umzusteigen und zwar aus folgendem Grund: die Vollmilch enthält im Gegensatz zu der angepassten Säuglingsmilch nach wie vor zu viel Eiweiss und Mineralstoffe. Zu viel Eiweiss und Mineralstoffe belasten die Nieren eines Säuglings und können gesundheitlich beeinträchtigen. Früher hat man deshalb entsprechend die normale Milch mit Wasser verdünnt, aber das verdünnt auch die anderen wichtigen Bestandteile wie z.B. das Fett. Entsprechend gehört in die Milchflasche bis zum ersten Lebensjahr keine reine Vollmilch, sondern angepasste Säuglingsmilch. Die H-Milch ist im Gegensatz zur frischen Vollmilch noch weiter behandelt worden in z.B. der Haltbarmachung. Ich persönlich empfehle sie deshalb nicht. Die Milch sollte immer ihren ganzen Fettgehalt haben (sprich mind. 3,5% Fett), weil damit auch die wichtigen fettlöslichen Vitamine enthalten sind. Normale Vollmilch ist kein Getränk an sich (z.B. wie Wasser zum Durstlöschen), sondern ein Lebensmittel. Dieses ganze Vorgehen hat nichts mit möglichen Allergien auf Kuhmilcheiweiss zu tun. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

22
Kommentare zu "soll ich auf normale Milch umsteigen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: