29383 Hebammenantworten zu Schwangerschaft, Geburt & Baby


Themenbereich: Geburt

"Hausmittelchen zur Geburtseinleitung"

Frage:

Hallo allerseits,
ich bin jetzt in der 39+2 SSW und habe seit fast zwei Wochen arge Probleme mit meiner Hüfte. Ich habe von Geburt an einen Hüftschaden der mir bisher nicht weiter Probleme gamacht hat außer jetzt. Mein Arzt sagte machen könnte man jetzt nix außer warten bis die Wehen richtig los gehen. Der MUMU ist jetzt 2 cm offen und ich habe sehr oft kräftige Übungswehen. CTG war gestern wie auch die ganzen anderen zuvor immer sehr gut. Meine Frage jetzt. Kann man durch Hausmittel oder einem "Wehencocktail" einen Anschupser geben? Meine Hebi ist leider im Urlaub und deshalb wende ich mich jetzt mal hier her. Mein Arzt sagte auch schon das ich die Liste der Hausmittel einfach mal probieren solle. Mir gehts eigentlich nicht wirklich darum das ich langsam ungeduldig werde sondern eher darum das ich Angst habe an meiner Hüfte mehr kaput zu machen als so schon ist. Den durch die Schmerzen nehme ich immer wieder eine Schonhaltung ein und diese kann durch aus auch zu einem Bandscheibenvorfall führen.
Danke schon in Voraus für eure Antworten.

Liebe Grüße

Antwort:

Hallo.
ich kann Ihre Not verstehen, finde es aber schwierig ein Hausmittelchen zu benennen. Sie haben es ja fast geschafft und ich würde eher versuchen die letzten Tagen für die Hüfte so schonend wie möglich zu gestalten. Den Wehencocktail sollte man meines Erachtens nach nicht ohne Hebamme oder Klinik nehmen, weil er durchaus auch sehr heftig wirken kann und das nicht jedem Kind gefällt. Eine Empfehlung wäre Sex, wenn Sie sich das noch vorstellen können. Im Sperma sind Stoffe die Wehen auslösen können, sollte Ihre Gebärmutter diese in Geburtswehen umwandeln , dann ist das eine sanfte Art die Geburt in Gang zu bringen. Wenn Sie bisher noch keinen Himbeerblättertee getrunken haben, dann können Sie davon auch 1-2 Tassen am Tag trinken. Ansonsten würde ich versuchen, wenig Druck aufzubauen, denn darunter streikt die Gebärmutter oft , also Dinge tun, die Ihnen trotz Hüfte gut tun, immer wieder auch Ruhen oder auch mal in die Wanne gehen.
LG Judith

von Judith Eichhorn
27.09.2011

Kommentare zu "Hausmittelchen zur Geburtseinleitung"

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.
Kommentar verfassen

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: