Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"Wann hat die Zeugung stattgefunden?"

Anonym

Frage vom 25.03.2012

Guten Abend,

ich habe eine Frage, die mich seit Wochen wortwörtlich verrückt macht: wann wurde mein Baby gezeugt??

Da ich leider im Oktober (genau einnmal am 17.10.2011) einen OneNightSrand :-((( hatte und mir sehr unsicher zwecks der Periode vom November bin..

Ich habe am 12.12.11 mit clear Blue positiv getestet und war am 15.12.11 bei einer Vertretungsfrauenärztin. Sie meinte damals, es ist eine Frühschwangerschaft und konnte Fruchthöhle auf dem Ultraschall erkennen.

Meine Schwangerschaft wurde dann am 28.12.2011 in der 7+6 SSW (lt.Mutterpass) von meiner Frauenärztin noch einmal bestätigt.

Am nächsten Tag (in der 8.SSW) wurde bei der vaginalen Untersuchung der Embryo/Förus mit einer SSL von 8,3mm ausgemessen. Was wohl der Entwicklung einer SSW von 6+4 entsprechen soll. 

Am 16.01.2012, SSW 10+4, wurde eine SSL von 28mm gemessen, was der SSW 10+0 lt. Mutterpass entsprechen sollte.

Am 9.2.2012 in der SSW 14+0 hatten wir dann eine SSL von 71mm.

Am 29.2.2012 wurde der Zervix vaginal untersucht und "er" wäre geschlossen bei 45mm.

Nächste Untersuchung habe ich erst wieder am Donnerstag.

Entsprechen denn diese angegebenen Werte der Norm und es alles ist so in Ordnung und fand die Befruchtung , die Zeugung meines Babys Mitte bzw. Ende November -wie von meiner Ärztin gesagt, tatsächlich statt??

Oder kann es sein, dass die Zeugung bereits an genau dem Tag, 17.Oktober 2011 stattgefunden hat?

Danach hatte ich nur noch, wie immer, mit meinem Mann Geschlechtsverkehr.

Vielen Dank vorab und
Lieben Gruss...

Antwort vom 26.03.2012

Hallo, bei den von Ihnen angegebenen Angaben der per Ultraschall ermittelten Schwangerschaftswochen, ist es sehr unwahrscheinlich bis ausgeschlossen, dass die Zeugung schon am 17.10. stattgefunden haben kann. Alles spricht für eine Befruchtung, die ca. 4-5 Wochen später stattfand. Ihre Ärztin hat Ihnen ja schon gesagt, dass sie von einer Zeugung im November ausgeht und bei jeder Untersuchung wurde das Schwangerschaftsalter bestätigt. Es bringt Sie nicht weiter, wenn Sie nun jede mögliche Abweichung mit Sorge verfolgen. Um so weiter die Schwangerschaft fortschreitet und je häufiger untersucht wird, desto häufiger wird es Werte geben, die einen gewissen Interpretationsspielraum aufweisen. Zur Berechnung der Befruchtung taugen nur die Werte in den ersten Wochen, da später die Babys unterschiedlich groß sein können.
Bei anhaltenden Sorgen, würde ich Ihnen empfehlen mit irgendjemandem zu sprechen, so dass Sie aufhören können so intensiv an dem one-Night-Stand und dessen mögliche (aber nicht eingetretene) Folgen zu denken. In Frage käme dafür eine Schwangerenberatungsstelle. Es wäre gut, wenn Sie die Schwangerschaft genießen könnten und sich einfach auf das Baby freuen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für die weitere Schwangerschaft, Monika Selow

30
Kommentare zu "Wann hat die Zeugung stattgefunden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: