Themenbereich: Flaschennahrung

"trinkt weniger als die Angabe auf der Verpackung"

Anonym

Frage vom 03.10.2013

hallo...

Meine Tochter ist jetzt 7 Wochen alt und ich kann leider nicht stillen da nach meinem Notkaiserschnitt kein Milcheinschuss kam! Mein Problem ist jetzt ich habe am Anfang Beba ha pre gefüttert von der Nahrung bekam meine Püpi verstopfung wir sollten laut kinderarzt auf bebivita pre umsteigen dies wollte meine kleine nicht trinken mitllerweile sind wir bei millupa 1 angelangt und sie trinkt aber nur 80-130 ml pro Flasche manchmal kommt sie in 24 Stunden nur 4 mal und kommt gerade mal auf 430 ml ! ist das nicht zu wenig was soll ich machen ich habe schon alles versucht die Milch mit Fencheltee angemacht mit nur wasser mit Fenchel kümmel Anis tee und mit Bäuchlein Tee von Milupa bei allem das selbe! Meine Tochter wiegt 4560 gramm und sollte laut der Rechnung vom kh auf ca 700 ml kommen! Das macht mir bisschen angst weil sie ja nur auf 600 ml höchstens kommt an vielen Tagen weniger!! Mache ich da was Falsch? IMeine Sorge sie trinkt nicht genug da sie noch zusätzlich einSpeikind ist!

Danke für die Antwort im vorraus

Liebe Grüße

Antwort vom 08.10.2013

Hallo!
Es ist häufig so, dass die Mengenangaben auf den Verpackungen der künstlichen Säuglingsnahrung Eltern verunsichern. Da aber jedes Kind verschieden und auch mit einem unterschiedlichen Gewicht zu Welt gekommen ist, sind diese Angaben immer nur Mittelwerte und keine Fixpunkte. Ihr Kind nimmt ausreichend Nahrung zu sich, wenn es gleichmäßig an seiner Kurve entlang zunimmt mit Gewicht, Länge und Kopfumfang und sich körperlich entwickelt, wie es seinem Alter entspricht. Manche Kinder brauchen zum Gedeihen nur vier Mahlzeiten, manche Kinder benötigen häufigere Mahlzeiten. Ebenso zeigt sich der Hunger unterschiedlich von Tag zu Tag. Gleichzeitig sollten Sie beachten, dass es einen Unterschied macht, ob Sie eine PreNahrung füttern oder wie jetzt, eine 1er Nahrung. Die Kalorienmenge bleibt meist annähernd gleich, aber die Inhaltsstoffe unterscheiden sich in den Bereichen der Kohlenhydrate. Neben der Lactose sind in den 1er Nahrungen weitere Kohlenhydrate wie Glucose, Saccharose, Fructose und z.B. Stärke beigesetzt. Diese führen zu einer längeren Verweildauer im Magen und damit zu einem längeren Sättigungsgefühl; ein Säugling meldet sich entsprechend weniger häufig. Die Beigabe von verschiedenen Tees verbessert übrigens selten die Trinksituation. Die wenigstens Säuglinge bevorzugen wirklich diesen zusätzlichen Geschmack. Es ist außerdem nicht ratsam, dieselben Kräutertees über Wochen hinweg täglich zu geben. Alle Kräuter können auch eine gegenteilige Wirkung zur eigentlichen Wirkung entwickeln. Wenn Ihr Kind angemessen zunimmt, empfehle ich Ihnen, sich keine Sorgen zu machen und die Fütterungsstunden entspannt anzugehen; das hat auf Sie beide eine positive Wirkung. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

17
Kommentare zu "trinkt weniger als die Angabe auf der Verpackung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: