Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Rest-HCG nach Ausschabung oder erneute Schwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 24.03.2015

Hallo liebes Hebammenteam,

ich hoffe Sie können mir bei meinem etwas kompliziertem Problem weiter helfen.
Also, ich habe PCO und bin nach 13 Monaten im Dezember endlich schwanger geworden. Anfang Februar endete die Schwangerschaft leider in einem missed abort.

Ich musste zur Ausschabung am 17.02., eine Woche später war ich zur Nachuntersuchung bei meiner Ärztin und es sah so aus, als wären noch Reste in meiner Gebärmutter zurückgeblieben. Meine Ärztin riet mir also dazu die Pille noch einen Monat zu nehmen, damit der Rest mit der Abbruchblutung abbluten kann. Allerdings waren ja schon 2 Wochen zwischen AS und Pillenbeginn vergangen. Trotzdem habe ich die Pille für 14 Tage genommen und dann auch eine Blutung bekommen.

Im Ultraschall waren keine Reste mehr zu erkennen, das war am 18.03. Außerdem hat man 3 Follikel gesehen. Ab diesem Tag hatte ich den ersten negativen SS Test, vorher war er immer noch positiv.
Jetzt habe ich diese Woche mit Ovulationstests angefangen die mit Morgenurin immer positiv sind und amAbend negativ. Heute hatte ich dann wieder einen leicht positiven SS Test.

Kann es wirklich sein das ich so schnell wieder schwanger bin, trotz Abbruchblutung die noch nicht lange her ist?
Oder ist es plötzlich wieder Rest hcg?

Vielen Dank schonmal für Ihre Antwort!

Antwort vom 28.03.2015

Hallo, Ihre Gebärmutter war leer und dadurch ist das HCG wieder komplett abgesunken, was durch den negativen Schwangerschaftstest unterstrichen wurde. Um HCG-Reste kann es sich also nicht mehr handeln. Ihre Ausschabung war am 17.2., und wenn ich Sie richtig verstanden habe, haben Sie am 3.3. mit der Einnahme der Pille begonnen und diese bis zum 17.3. eingenommen. Dann erst war das HCG abgesunken und damit eine erneute Schwangerschaft überhaupt erst für den folgenden Zyklus möglich. Erklärbar wäre anhand dieser Daten eine erneute Schwangerschaft also nicht, da Ihr Eisprung dann ja eher um den 31.3. herum wäre. Wenn am 18.3. aber bereits Follikel im Ultraschall sichtbar waren, wäre eine Schwangerschaft nicht auszuschließen. In diesem Fall wäre die Einnahme der Pille wohl zu spät gewesen, da bereits ein erneuter Zyklus mit Eisprung eingesetzt hat.
Ich drücke Ihnen die Daumen, dass es klappt mit der Schwangerschaft und alles gut verläuft, Olivia Heiss, Hebamme

0
Kommentare zu "Rest-HCG nach Ausschabung oder erneute Schwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: