Themenbereich: Kinderwunsch

"Frühtest positiv - dann Periode"

Anonym

Frage vom 11.10.2015

Guten Tag,
Ich bin etwas durcheinander und weiss nicht was ich machen soll.
ich hatte im April eine FG in der 11. SSW .
Nun habe ich im August mit einem Frühtest positiv getestet aber jedoch 7 Tage später meine Periode bekommen.
Dasselbe ist mir nun jetzt wieder passiert.
Ich weiss ich teste zu früh und sollte dies nicht tun, jedoch habe ich Angst dqs irgenwas nicht stimmt mit mir, ich wil mich beruhigen aber jetzt auch nicht gleich zum Arzt rennen....
Können Sie mir das erklären, mir Tipps geben? Muss ich mir Sorgen machen?

Vielen Dank für Ihre Hilfe...

Antwort vom 14.10.2015

der positive Frühtest zeigt, dass (wahrscheinlich) Befruchtung u Einnistung stattfinden. Wenn dann aber doch die Blutung einsetzt ist evtl die Hormonlage zur Erhaltung der frühen Schw. nicht ausreichend. Versuchen können Sie folgendes: Essen Sie tgl 1-2 Esslöffel frisch geschroteten Leinsamen (den können Sie im Küchenzerkleinerer od Kaffeemühle schroten), am besten in Joghurt/ Salat/ Brot, also nicht pur und trinken Sie dazu ausreichend, ansonsten bekommen Sie Verstopfung. Außerdem können Sie jeweils in der 2. Zyklushälfte, also ab ca Eisprung, ein Mönchspfefferpäparat einnehmen (zB Agnucaston). Sollte die Periode einsetzen, beenden Sie die Einnahme bis zum nächsten ES, wenn keine Periode einsetzt, nehmen Sie es weiter ein.
Leinsamen fördert den Aufbau von Schleimhaut und Mönchspfeffer stärkt die Gelbkörperhormone der 2. Z-Hälfte. Wenn Sie über 3 Zyklen keinerlei Veränderung bemerken, können Sie beides wieder absetzen - dann würde ich den besuch einer Heilpraktikerin empfehlen. Viel Erfolg!!

0
Kommentare zu "Frühtest positiv - dann Periode"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: