Tragetücher:

Worauf muss ich beim Kauf achten?
Tragetücher sind eine tolle Sache! Da es auf dem Markt inzwischen eine Fülle an Modellen und Varianten gibt, verraten wir die sechs wichtigsten Punkte, die beim Kauf von Tragetüchern zu beachten sind. So fühlen sich am Ende Mama und Papa, als auch der  "Tragling" wohl.

  • Tragetücher sollten immer in verschiedenen Größen erhältlich sein, um das Tragetuch auf die Körpergröße der Eltern anpassen zu können
  • Welche Größe die Tragetücher haben sollen, ist auch davon abhängig, welche Trageweisen die Eltern bevorzugen
  • Ein gutes Tragetuch ermöglicht mehrere Bindeweisen, so dass der Tragling in jeder Altersstufe sicher getragen werden kann. Das Baby kann mit dem Tragetuch vor dem Bauch, auf der Hüfte und auf dem Rücken getragen werden.
  • Der Stoff der Tragetücher sollte dehnbar sein, darf aber nicht ausleiern. Tragetücher müssen reißfest und haltbar sein, dürfen aber nicht zu schwer oder zu warm sein
  • Tragetücher werden aus den unterschiedlichsten Geweben angeboten aber nur zwei eignen sich wirklich, um Babys darin zu tragen: Jacquard-Stoffe sowie Kreuzkörper-Tücher. Diese Modelle gibt’s  beim Tragetuch-Hersteller Didymos!
  • Ein Tragetuch ist idealerweise aus gesundheitlich unbedenklichen Materialien hergestellt, das heißt: schwermetallfrei gefärbt, nicht chemisch nachbehandelt und speichelecht

Weiterlesen:
babyclub.de-Partner:

Asiatisch inspiriert, in Didymos-Qualität realisiert, verbindet der DidyTai hohen Tragekomfort mit kinderleichter Handhabung und attraktivem Design. mehr

Hebammenrat zum Thema "Tragetücher kaufen"

Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen