My Babyclub.de
HA/Löffel-Probleme

Antworten Zur neuesten Antwort

  • marisa77@t-online.de
    Powerclubber (75 Posts)
    Eintrag vom 24.05.2007 22:12
    Hallo!
    Da meine Tochter allergiegefährdet ist möchte ich ihr HA Produkte geben.Sie bekommt abends 200ml HA Milch . Ich habe aber das Gefühl, dass sie das nicht unbedingt satter macht als Mumi, daher möcht ich ihr abends einen Milchbrei geben.Mein Kinderarzt sagte, es gäbe HA Brei, ich habe aber noch keinen gefunden, auch im Netz nicht.Oder soll ich die Ha Milch mit Flocken und Obst anrühren?
    Ausserdem hat meine Tochter immer noch grosse Probleme mit dem Löffeln.Sie saugt/schlürft am Löffel.Das ist sehr anstrengend und sie hat schnell keine Geduld mehr.Obwohl wir schon seit 3Monate "üben" ist es manchmal noch so schlimm wie am ertsen Tag, obwohl ich versuche sehr geduldig zu sein.Ich habe auch überlegt, um ihr abends das Löffeln zu ersparen, ihr den Brei aus der Flasche zu gebn.Wie macht man den genau?
    Danke schon mal!
    Antwort
  • claudia091274@aol.com
    Superclubber (143 Posts)
    Kommentar vom 24.05.2007 23:40
    Hallo..also ich würde ihr keinen Brei aus der Flasche geben.Welche Milch nimmst du denn??Falls du noch PRE verwendest,dann steige doch auf die 1er um.Die enthält etwas Stärke und sättigt mehr....wenigstens für die Nacht.Und von BEBA gibt es einen Brei extra für allergiegefährdete Kinder: Nestle sinlac Brei..den bekommst du in fast jeder Drogerie.Gib ihr doch mal einen Löffel selber in die Hand,dann gewöhnt sie sich dann...und füttere nebenbei zu...liebe Grüße
    Antwort
  • marisa77@t-online.de
    Powerclubber (75 Posts)
    Kommentar vom 25.05.2007 09:59
    Hallo! Schon wieder ist alles weg, was ich geschrieben habe, wenn ich es wegschicke!Passiert euch das auch?Mann, wo ich doch sowieso schon so genervt bin!
    Also nochmal:sie bekommt schon die 2er Milch, aber ich fürchte , es liegt nicht an der Sättigung.Heute nacht habe ich sie gstillt und sie hat 2 Std rumgeturnt,Sie kann sich jetzt hochziehen und stehen und macht seither nichts anderes.Auch nachts leider oft.Wenn ich sie zu mir ins Bett nehme schläft sie auch nicht denn dann will sie mit mir spielen.WAs kann man nur tun, wenn sie unermüdlich aufsteht, sollte ich sie einfach mal stehen lassen?
    Ich kann einfach nicht verstehn, dass meine Kleine in ihren acht monaten noch keine Nacht durchgeschlafen hat und ich weiss nicht wie ich das ändern kann.Ist es Hunger, ist ihr zu warm, fühlt sie sich allein?.Tagsüber ist sie auch ziemlich unausgeschlafen, dadurch und reibt sich oft nach ein, zwwei Std die Augen.Wahrscheinlich hilft nur Geduld und sich nicht ärgern.
    Den Löffel habe ich ihr schon öfter zum spielen gegeben, aber ,wie gesagt, sie macht den Mund nicht richtig auf und schlürtf nur.Ich glaube sie versteht nicht, dass sie manchmal gestillt wird und sie manchmal Brei essen muss.Aber das ist doch der normal Weg des Abstillens?oder sollte ich gar nicht mehr stillen?Achje, wahrscheinlich kann mir nieemand einen tipp gebn, schliesslich sind das unseraller sorgen, aber es war gut es loszuwerden!Liebe Grüsse!
    Antwort
  • streifenschmerle@gmx.de
    Superclubber (453 Posts)
    Kommentar vom 25.05.2007 16:40
    hallo frau mayer! also mit dem mal-stillen-und-mal-brei-essen hängt das sicher nicht zusammen!!! das ist doch so beim übergang (abstillen oder eben stillmahlzeiten ersetzen) - würde deine tochter nicht mehr stillen wollen, dann solltest du wohl aufhören - so jedoch siehts ja so aus, als ob sie noch eher gestillt werden möchte als fest essen... da würd ich mich einfach in geduld üben und ihr die zeit lassen die sie braucht. wie siehts denn mit finger-food aus, hast du das mal probiert? ihr mal ein stück weiches (vielleicht banane o.ä.) gegeben? es gibt auch viele babys, die mögen viel lieber mit den fingern essen und lassen den löffel möglichst ganz weg... und mit dem rumturnen: ich denke, dass auch das ganz normal in dem alter ist; die kleinen lernen neues und das ist natürlich vieeeel wichtiger als schlafen ;-) macht meine auch so... auch da schreibst du es selber ganz recht: abwarten und in geduld üben; sobald die neuerung sitzt und perfekt beherrscht wird, dann geht das auch wieder :-) gruss peggy
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.