My Babyclub.de
Hilfe! Mein Sohn trinkt kaum.

Antworten Zur neuesten Antwort

  • andrea_kliewe@web.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 30.10.2005 18:58
    Mein Sohn ist jetzt 8 Monate alt und bekommt frühmorgens noch Milch aus der Brust, die anderen Mahlzeiten bekommt er schon Brei. Das große Problem dabei ist, dass er weder HA-Fertigmilch, noch Saft, Tee oder Wasser trinkt. Er trinkt nicht aus einer Nuckelflasche, nicht mit einem weichen oder auch harten Trinklernaufsatz und wenn ich ihm etwas aus einem normalen Becher gebe, was selten mal klappt, fuchtelt er mit seinen Ärmchen herum und greift nach dem Becher, um ihn von sich zu schieben. Hab seine Hände auch schon fest gehalten, aber da ich nun mal nur zwei Hände hab, kann ich ihm nicht auch noch dabei den Kopf festhalten, denn den dreht er hin und her und kneift seine Lippen zusammen, nur um nicht trinken zu müssen. Wenn er dann doch mal was in den Mund bekommt, gibt er sich die größte Mühe, es wieder heraus laufen zu lassen. Bisher war wenigstens der Stuhlgang ok, aber seit drei Tagen hat er nun auch noch Verstopfung und das ist ja dann schon ein deutliches Zeichen, dass er viel zu wenig trinkt. Hab auch schon den Brei jedesmal verdünnt, aber das ist ja auch keine Dauerlösung. Was kann ich noch tun, ich bin echt mit meinem Latein am Ende. Ich kann ihm ja schlecht an einen Tropf hängen damit er Flüssigkeit bekommt. Bitte helft mir!!!
    Antwort
  • mona_0075@hotmail.com
    Superclubber (301 Posts)
    Kommentar vom 31.10.2005 08:11
    hallo. gibst du nur brei oder auch glässchen oder selbst gekochtes. ich würde es weiterhin mit dem becher ausprobieren. gib ihm den becher wenn er ihn will und lass ihn ausprobieren.das hab ich auch so gemacht, war eine riesen sauerei;o) wenn garnichts klappt unbedingt beim kinderarzt um rat fragen.lg mona
    Antwort
  • andrea_kliewe@web.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 31.10.2005 10:55
    Er bekommt sowohl Reisflocken-Milchbrei (teils mit Obst) als auch Obstgläschen als auch Selbstgekochtes. Waren heute beim Arzt, er hat gesagt wir sollen das mit dem Trinken einfach locker nehmen und weiter versuchen und dass er durch den verdünnten Brei eigentlich genug Flüssigkeit bekommt. Gegen die Verstopfung hat er mir ein Gleitmittel gegeben und sagte dass das meist nur vorübergehend sei. Jetzt bin ich schon etwas beruhigter. Mal sehen, wie es weiter läuft.
    Antwort
  • mona_0075@hotmail.com
    Superclubber (301 Posts)
    Kommentar vom 31.10.2005 11:56
    dann wünsche ich euch das alles klappt;o)
    lg mona
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.