My Babyclub.de
Meine Tochter (8 Monate) akzeptiert nur die Brust!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Aurelia
    Superclubber (331 Posts)
    Eintrag vom 06.11.2009 10:43
    hallo, ich kann dich gut verstehen ... dir aber auch hoffentlich ein bisschen mut machen. unser kleiner hat auch dolle gefremedelt (ca. 2-3 monate lang) ... nun geht er schon ganz allein auf die großeltern und bekannte zu. du siehst auch diese phase wird bei deiner kleinen vorbeigehen.

    dass sie noch keine beikost mag, ist glaub ich auch nichts besonderes.sie ist scheinbar noch nicht so weit.probiere es immer mal wieder ... 2 wochen pause von beikost, dann mal wieder testen.
    ich habe 12 monate gestillt(allerdings nicht mehr voll, da sich unser sohn tagsüber selbst abgestillt hat; aber nachts brauchte er auch noch lange die brust).
    er ist jetzt 16 monate und ich beginne nun langsam auch wieder zeiten für mich zu haben, in denen ich nicht parat stehen muss. aber ich denke, dass ich auch weiterhin, gerade in den ersten jahren der erste ansprechpartner für unseren sohn sein werde.

    versucht doch viell. immer mal wieder regelmäßige tage bei deinen eltern / schwiegereltern einzuplanen, so dass sich deine kleine immermehr an die "fremden" gewöhnen kann. ich würde dir allerdings davon abraten, sie gegen ihren willen auf den arm von anderen zu zwingen.das geht eher nach hinten los.

    ich denke dass das alles eine phase ist, die auch bald wieder vorüber sein wird und dann könnt ihr gezielter deine arbeitsaufnahme vorbereiten. und wenn sie dann noch nicht so weit ist, muss sie viell. einfach durch, denn du kannst ja deinen jobbeginn nicht absagen.

    ich würde mich freuen, wenn du hier weiter von deinen erfahrungen berichtest.
    alles liebe und gute.
    Antwort
  • Babysonnenschein
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 06.11.2009 12:59
    Hallo Hilsi
    Ich kann dich sehr gut verstehen!! Meine Tochter wird in 4 Tagen 8 Monate alt! Sie bekommt auch Brei, isst jedoch nur paar Löffel aber immer hin... Ich habe 6 Monate voll gestillt wollte auch langsam abstillen... Egal wieviel meine Kleine isst, sie will trotzdem danach immer an die Brust! Bei ihr ist noch das Problem, dass sie nur mit der Brust einschläft!! Tagsüber sowie nachts!! Nachts kommt sie alle 2 Std, und dass seit Geburt an!!!
    Als ich mit ihr bei der U- Untersuchung war, meinte die Kiärtzin dass meine Kleine total auf mich fixiert wäre, ich sollte versuchen mehr Abstand zu ihr zu bekommen... Ich liebe meine Tochter über alles, ich habe sie nicht geboren um sie abzugeben... War mein Kommentar!!

    Ich kann dich vollkommen verstehen. Zur Zeit geht es mir auch so, du schreibst, du könntest mal ab und zu 2-3 Std. weggehen, dass ist bei mir undenkbar, sobald ich den Raum verlasse schreit meine Kleine.. Bei Papa ist sie ne Zeit lang zufrieden aber irgendwann will sie schnell zu mir... Mittlerweile schreit sie: Mam- mam-mam!!

    Es ist sehr anstrengend!! Diese Woche war ich jeden Tag bei meiner Mutter, habe versucht sie mal allein zu lassen bei meiner Mutter (ich war in einem anderem Raum) meine Kleine hat geschrien, schaute hilflos um sich und suchte nach mir... ich war wieder da und alles war gut!!!
    Seit letzte Woche hatte ich versucht ihr den Schnuller anzugewöhnen, um damit einzuschlafen.. habe tagsüber nicht mehr gestillt.. Ende vom Lied: sie hat den Schnuller immer weggeworfen, geschrien wie am Spieß, hat nichts aus der Flasche oder Tasse getrunken... hat sich gestern sogar erbrochen..
    Fakt ist, seit gestern leg ich mich wieder mit ihr hin sie darf nuckeln und die Welt ist für sie wieder in Ordnung!
    Sie schläft jetzt schon fast 2 Stunden, war die letzten Tage undenkbar!!!

    Viele können das vielleicht nicht verstehen, aber wer selber in so einer Situation steckt, kann es nachvollziehen.
    Ich habe gestern mit meinem Mann gesprochen, an Weihnachten werden wir versuchen, ihr das nuckeln an der Brust abzugewöhnen.
    Denn so kann es nicht mehr weiter gehen!

    Ich würde dir gerne einen Rat geben.. aber ich bin selber ratlos!!
    Wünsche dir alles Gute!!

    Liebe Grüsse
    Antwort
  • Babysonnenschein
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 06.11.2009 19:36
    Hallo Hilsi!!!

    Meine Kleine schläft seit dem 1.Tag bei mir im Bett, eigentlich wollte ich es garnichr aber sie hatte nach der Geburt ständig geschrien und bei mir war sie ruhig! Die Hebamme meinte damlas ich soll sie ruhig mit ins Bett nehmen, sie bräuchte mich! Ich hab da schon befürchtet, dass ich sie nicht mehr raus bekomm... Aber die Hebamme meinte dass bekäme man schon hin.. Ich muss mich mit ihr um 20 uhr hinlegen.. Manchmal kann ich nochmal aufstehen, aber meistens muss ich bei ihr bleiben. Sie hat einen ganz leichten Schlaf... An Weihnachten werden wir eine Methode versuchen und zwar von dem Buch: Jedes Kind kann schlafen lernen!
    Wir müssen sie an ihr Bett gewöhnen, denn so kann es nicht mehr weiter gehen!
    Oh je der Schnuller, ich hab es die letzten 1 1/2 Wochen versucht, letztendlich hat sie schon geschrien wenn sie den Schnuller nur gesehen hat... Wie gesagt sie hat der ganze Tag nichts getrunken!!
    Und nachdem sie gestern den Mittagsbrei richtig raus gewürgt hat, war für mich das Thema abstillen der ganze Tag zu Ende!!
    Ich hab gesehen wie das Kind leidet!!! Ich konnt es ihr nicht weiter antun! Nachdem ich sie dann mittags wieder gestillt hab, war sie total zufrieden.. Hat während dem Stillen eine Pause gemacht, mich angelächelt, dann weiter getrunken!! Ich habe es ihr angesehen, dass sie dass nur wollte!!
    Ich möchte halt nicht dass sie so leidet!! Deshalb darf sie noch bis Weihnachten nuckeln und dann versuch ich einen neuen Start. :-)
    Mein Mann muss mich unterstützen!!

    Die Kommentare von Bekannten kenn ich nur zu gut. Meistens darf ich bzw. wir uns anhören, dass sie total verwöhnt sei!!
    Aber ich sehe dass so wie du, ich denke unsere Mädels brauchen einfach noch sehr unsere Nähe!! Es geht halt nicht ohne Mami! ;-)

    Echt witzig dass unsere Kleinen fast gleich alt sind!! Meine weiß schon ganz genau was sie willl.. hat einen richtigen Dickkopf.. Ganz die Mama eben..

    Hoffe wieder von dir zu hören!!
    Ganz liebe Grüße
    Antwort
  • Aurelia
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 06.11.2009 19:58
    Ja, wann die Phasen enden, kann man tatsächlich nicht sagen, aber was ich dir versichern kann : SIE ENDEN (und leider kommen dann auch mal wieder neue) ;-)

    Ich finde es total gut, dass Du deine Haltung und auch deinen Erziehungsstil verteidigst, denn ich denke auch, dass nur ihr wisst, was eurem Kind gut tut!

    Wir haben übrigens mit unserem Sohn auch mit knapp 13 Monaten das Schlaftraining nach der Methode "Jedes Kind kann schlafen lernen" durchgeführt und es war wirklich für alle das Beste und vor allem zum richtigen Zeitpunkt.

    Ich drücke Dir dolle die Daumen, dass es auch bei Euch ruhiger wird.
    Antwort
  • Aurelia
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 06.11.2009 20:01

    @Babysonnenschein: Natürlich auch für Dich alles Gute und vor allem viel Kraft
    Antwort
  • Aurelia
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 07.11.2009 09:56
    Guten Morgen Hilsi1974 (wie heißt du eigentlich richtig ;-) ... ich bin eigentlich Sonja),

    mein Sohn ist jetzt 16 Monate alt und das erste Jahr war seeeeehr anstrengend. Er ist nachts auch 3-5 x wach geworden und hatte bis dahin so gut wie nie durchgeschlafen. Er konnte auch immer nur an meiner Brust oder auf meinem Arm einschlafen (auch mein Mann konnte ihn und kann ihn auch jetzt noch nicht so gut beruhigen ... bei uns sind die Rollen - durch Mathis vorgegeben klar aufgeteilt: ich bin fürs Trösten und umsorgen da, mein Mann kann wunderbar mit ihm spielen). So nehmen wir es erstmal hin, da man eh nur wenig daran ändern kan.

    Ich habe mich auch sehr lange gegen die Methode aus dem Buch gewehrt, weil ich Mathis auch nie weinen oder schreien lassen konnte. Ich war sofort zur Stelle. Als er dann aber mit 13 Monaten jeden Abend einen Budenzauber abgehalten hat und selbst an meiner Brust nicht mehr einschalfen konnte/wollte, haben wir uns dazuentschlossen, die methode anzuwenden. Mein Mann hat die ersten Nächte gemacht und nach 1 Woche konnte Mathis von ganz allein einschlafen und vor allem auch durchschlafen. Damit begann auch die Zeit des Abstillens. Er brauchte meine Brüste nun nicht mehr.

    Letzte Nacht war bei uns auch wieder unruhiger, aber solche Nächte hat man immer mal wieder (Zähne, Krankheit, Unruhe).

    Ich brauchte lange um in die Rolle als Mama reinzukommen (und das obwohl wir lange auf Mathis gewartet haben und er ein absolutes Wunschkind ist) und zu merken, dass Babys schreien. Ich hatte immer Angst ihn nicht beruhigen zu können etc. Das war ne harte Zeit. Ich habe Mathis ganz viel im Tragetuch gehabt; das tat uns beiden gut.

    Richtig schön ist es, seit ich Mathis besser einschätzen kann und er mobiler ist. Mit einem Jahr wurde er wirklich viel gelassener und nun ist es fast nur wunderbar mit ihm (natürlich gibt es auch jetzt noch anstrengende Tage oder Momente, aber ich weiß besser damit umzugehen.

    Ich habe insgesamt 2 Jahre Elternzeit genommen und werde wieder im Herbst 2010 mit einer halben Stelle einsteigen. Allerdings wünschen wir uns noch ein 2. Kind und ich hoffe sehr, dass ich bald schwanger werde.
    Ich bin 35 Jahre alt und habe gefühlsmäßig nicht mehr so viel Zeit mit dem Warten aufs 2. Kind.

    So, jetzt müssen wir bei diesem schrecklichen Wetter einkaufen fahren ... ich freu mich wieder von Dir zu hören und wünsche Dir und Deiner Familie einen entspannten Tag.

    P.S.: Ich habe das Schlaftraining nach Rücksprache mit meiner Hebamme begonnen und sie sagte, dass es gut sein kann, dass Mathis durch sein damaliges abendliches Verhalten zeigen wollte, dass sich etwas ändern muss und außerdem, dass wir aufpassen müssten, dass es uns nicht "tyrannisiert" ..das aus den Ohren meiner Hebamme zu hören, die ansonsten immer propagiet hat, zu stillen , wann immer die Kleinen es brauchen, war ein Signal für mich, dass Mathis nun einfach alt genug ist, zu lernen, auch ohne mich in den Schlaf zu finden.
    Er schläft nun nachts ca. 11 Stunden und tagsüber ca. 1,5 - 2 Stunden. Damit kommt er gut aus.

    Antwort
  • Babysonnenschein
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 07.11.2009 18:05
    Hallo Katrin!

    Die Hebamme die damals zu mir das sagte, dass ich sie mit ins Bett nehmen soll.. war eine vom Krankenhaus! Ich habe jetzt eine andere Hebamme! Die meinte halt ich solle ihr den Schnuller angewöhnen... Aber wie gesagt, keine Chance!!
    So wie du sagst, wir müssen die Zeit mit unseren Kleinen einfach genießen... es geht viel zu schnell alles vorbei.. Später denken wir mal: ach war das schön wo sie immer nur zu mir wollte :-)

    Wünsche dir einen ganz schönen Abend!
    Liebe Grüsse
    Antwort
  • Babysonnenschein
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 07.11.2009 18:06
    Vielen Dank! Liebe Grüße
    Antwort
  • Babysonnenschein
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 07.11.2009 18:07
    Vielen Dank, war für Aurelia bestimmt!! Für ihren netten Satz! :-)
    Antwort
  • Babysonnenschein
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 07.11.2009 19:24
    Hallo!
    Ich heiße Jasmin! Die Hebamme die nach der Geburt zu mir heim kam, hab ich nicht mehr, da wir im Mai umgezogen sind! Vor 2 Wochen ungefähr hab ich die Hebamme von hier angerufen zwecks Ernährung meiner Kleinen.
    Sie ist auch total nett, hat sich gleich die Zeit genommen und ist zu mir gekommen!

    Nein ins Babyschwimmen sind wir bisher noch nicht gegangen, aber ich denke wir werden bald mal gehen! Was hälst du von der Krabbelgruppe? Nächste Woche werde ich mal vorbeischauen...
    Mal sehen ob es was für mich ist! Denn so wie du schreibst, solche Mütter die einem sagen wollen was ihr Kind schon alles kann, auf solche hab ich echt keine Lust!!!

    Ich habe 2 Jahre Elternzeit angegeben, da ich aber von Beruf Krankenschwester bin,weiß ich nicht genau wie es weiter gehen soll, denn mit Früh-Spät-Nachtschicht ist es etwas schwierig...
    Erst dachte ich dass ich mehr Wochenende arbeite, aber einerseits ist es auch schade wegen meinem Mann, wir sehen uns unter Woche nur abends und wenn ich dann noch am Wochenende weg bin... Wo bleibt dann das gemeinsame Familienleben??

    Und wir möchten auch ein 2. Kind, da ich keinen großen Altersunteschied möchte, sind wir uns nicht sicher wann wir anfangen zu planen für ein 2. Kind! Ich hatte in der Schwangerschaft vor nach 1 Jahr stundenweise wieder zu arbeiten, aber im nachhinein bin ich froh mich so entschieden zu haben!! Wir haben das Elterngeld auf 2 Jahre beantragt!

    Gott sei Dank kommen wir mit dem Geld hin, wenn ich dran denke bald wieder arbeiten zu gehen, dass wäre momentan noch undenkbar! Ich möcht sie nicht abgeben! Ich glaub ich hätte keine ruhige Minute... :-(
    Aber wenn es nicht anderst geht...
    Du tust mir leid, kann dich echt verstehen!
    Ich hoffe es pendelt sich bald alles schnell bei euch ein!

    Liebe Grüße
    Antwort
  • Aurelia
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 08.11.2009 10:08
    Hallo Ihr Lieben,

    @Katrin: Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass sich unser Freundeskreis verändert hat. Kinderlose Freunde haben für vieles nicht so viel Verständnis und es ist deutlich entspannter, wenn wir uns mit Freunden treffen, die auch Kinder haben.

    Letzte Nacht war es bei uns wieder sehr unruhig: Mathis ist dolle erkältet und hat gestern gegen 0:00 Uhr so etwas wie einen leichten Krupphusten-Anfall gehabt. Plötzlich hatte er auch 39 Grad Fieber (das sich allerdings 2 Stunden später schon wieder gesenkt hat). Solche Situationen sind immer hart für mich, da ich mir gleich so viele Sorgen mache. Aber Mathis hat sich ganz wacker geschlagen. Heute ist er wieder fieberfrei und ist zwar ein bisschen quer drauf, aber insgesamt ist es ganz o.k.

    Wir hatten eine ganz ganz tolle PEKIP-Gruppe, mit der wir uns noch immer 1x in der Woche treffen. Da gab es glücklicherweise kein "mein Kind kann schon alles ..." - Denken.

    Heute ist ein Glück viel besseres Wetter (es regnet nämlich nicht) und ich hoffe wir können heute ein bisschen raus. Ich liebe es in einen bestimmten Coffee Store zu gehen. Mathis ist dann meist auch ganz entspannt und löffelt wie son Großer Milchschaum aus so einem kleinen Becher.... sehr süß.

    Was habt Ihr denn heute alles so vor?

    Ach Katrin, es ist toll, wenn man sich hier einfach so austauschen kann - wenngleich es doch recht anonym ist, aber man ist tatsächlich unter Gleichgesinnten.

    Ich wünsche Euch allen ein schönes Restwochenende.

    Bis bald.
    Sonja
    Antwort
  • Babysonnenschein
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 08.11.2009 12:07
    Hallo Katrin!

    Also was das Zahnen betrifft, ich bin mit den Kügelchen ganz zufrieden, klar wenn sie ganz dolle Schmerzen hat geb ich ihr auch mal Dentinox... Sie hat auch eine Bernsteinkette um, hat deine Kleine auch eine?? Ich weiß man kann dran glauben oder nicht...

    Meine Hebamme hat mir das vorgeschlagen wegen der Krabbelgruppe, weil ich neu hergezogen bin. Sie meinte so könne ich auch andere Mamas kennen lernen! Das ist ne Gruppe Kinder unter 1 Jahr! Mal sehen ob ich geh!

    Oh das kenn ich mit dem einkaufen. Ich war auch so vor der Schwangerschaft, habe ständig neue klamotten gekauft, habe einfach gut gelebt.. :-) Jetzt geb ich es meistens für meine Kleine aus, aber sie ist mir auch jeder Cent wert!!!
    Man muss halt jetzt einfach etwas zurück stecken! Wir wollten ein Kind, jetzt müssen wir uns auch darum kümmern...
    Dieses Jahr sind wir nicht in den Urlaub ( wegen Umzug..) und ich wollte mit meiner Kleinen noch nicht wegfliegen..
    Aber nächstes Jahr werden wir wieder gehen...

    Mein Mann akzeptiert es dass unsere Kleine bei uns schläft, weil er ja weiß dass es nur Theater gibt... Aber es hat sich einiges verändert bei uns.. Klar wir lieben uns über alles, aber auf Dauer geht das nicht.
    Meine Frauenärtzin meinte damals schon: unsere Tochter sei das beste Verhütungsmittel... Es ist schwierig!

    Auf deine Frage was wir heut noch machen?
    Ich bin mir nicht sicher da das Wetter echt schlecht aussieht, wären sonst irgendwo hingefahren bisschen spazieren...
    Meine Schwester wollte vielleicht mit ihren 2 Kindern kommen...
    Mal sehen! Aber am liebsten würde ich mich nur ausruhen, hatten eine anstrengende Nacht... Meine Kleine war bald jede halbe Stunde wach, hat geschrien, genuckelt, wieder geschrien...
    Ich weiß nicht was los war!!! Hoffe es wird heut Nacht wieder besser!
    Muss Schluß machen, mein Mann hat gekocht muss zum Essen kommen.. :-)

    Was machst du heut?
    Wünsche dir einen schönen Tag!
    Bis bald!
    GlG
    Antwort
  • Babysonnenschein
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 08.11.2009 14:58
    Hallo Katrin da bin ich nochmal!
    Ich habe in der Hebammenstunde auch eine Frage geschrieben, habe bis heute noch keine Antwort bekommen!!
    Habe gerade gelesen,dass du heute nichts machst und ich sag dir du hast Recht! Lass es ruhig mal locker angehen!
    Wir haben auch beschlossen heute nichts zu machen!
    Hoffe meine Kleine schläft ne Weile!

    Jetzt werde ich mal ein bisschen im Internet surfen!
    Bis bald!
    Antwort
  • Aurelia
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 08.11.2009 18:31
    Man findet die Antworten manchmal (so war es bei mir) unter dem jeweiligen Stichwort, z.B. Ultraschallbild. Schaut da doch noch mal nach ....
    Ansonsten hatten wir ein leckeres Milchschaumlöffeln :-)

    Allerdings ist Mathis heut recht quer drauf und viel am Quengeln ... aber diese Tage werden seltener (kommen aber leider immer mal wieder vor).

    Bis bald.
    Antwort
  • Aurelia
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 08.11.2009 20:18
    Hallo Katrin,

    ich finde, dass sich das bei deiner Kleinen dolle nach Zahnen anhört und es kann gut sein, dass das Einschiessen der Zähne und das Durchbrechen zeitlich weit auseinander liegen.
    Bei unserem Kleinen kamen die beiden unteren Schneidezähne zeitgleich als er 9 Monate alt war.

    Ich habe mal versucht das Habicht-Gesicht nachzumachen .. muss lustig ausgesehen haben. Was sich die KLeinen doch alles so einfallen lassen.

    Wünsche uns allen eine ruhige Nacht.

    LG, Sonja

    P.S. 3 Wochen Italien ... oh wie toll. Ich bin ein absoluter ItalienFan :-)
    Antwort
  • Aurelia
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 09.11.2009 09:20
    Hallo Katrin,

    warum müsst Ihr denn zur KG? Wegen Zoe? Oh ja, die furzenden Geräusche kenn ich nur zu gut ;-) Mathi ist im Moment auch recht laut .... er verkündet somit immer lauthals, was er möchte und zeigt dabei mit einer Energie auf den Gegenstand, den er erreichen möchte (im Moment sehr gern der Staubsauger ... ich muss also den ganzen Tag mit im unsere Wohnung saugen.Ich sag dir, wir hatten noch nie so einen sauberen Fußboden).

    Ich bin früher mit meiner Familie 15 Jahre lang - jeden Sommer - für ca. 3-4 Wochen nach Ligurien in den Urlaub gefahren (wir hatten da ein wunderschönes Ferienhaus in den Bergen, allerdings auch nicht allzu weit weg vom Meer ... mein absoluter Traum)!!!!

    Unsere Nacht war ganz o.k.; Mathis ist um 20 Uhr eingeschlafen unsd ist nachts nur 1x kurz um 4.30 Uhr wachgeworden. Er hat dann bis 6:45 Uhr geschlafen. Das ist so seine Zeit. Ich werde dir übrigens später mehr von unseren Tagesabläufen schreiben. Jetzt wollen wir einkaufen fahren und danach noch in die Stadt (mein Mann hat heute nen Tag Urlaub).

    Auf ganz bald.
    Sonja
    Antwort
  • Babysonnenschein
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 09.11.2009 11:06
    Hallo Katrin!

    Ja ich denke auch dass Zoe zahnt! Meine hat mit 3 Monaten angefangen zu zahnen, hat sämtliche Sachen in den Mund genommen und "sabbert" sehr viel wenn wieder Zähne anstehen!
    Wenn es ganz schlimm ist, dann verweigert sie den Brei!
    Bis zum 6. Monat haben beide unteren Zähne raus geschaut!
    Ich hatte von Anfang an das Gefühl, dass sie zahnt aber die schlauen Bekannten wussten natürlich alles viel besser..
    "Sie zahnt jetzt doch noch nicht..." "und wenn, das Zahnen tut doch nicht weh.... bla,bla,bla" weil meine Kleine hat immer fürchterlich geschrien und ich glaube die oberen Zähne stehen an, denn die letzte Nacht war wieder ganz schlimm, sie ist zwar um 20 Uhr ca. eingeschlafen, nachdem wir sie gebadet haben, ist jedoch um 20.30 Uhr wieder aufgewacht und hat fast 2 Stunden nur geschrien.. Wir konnten sie kaum beruhigen!! Dann dreht sie sich immer wieder auf den Bauch, dann will sie wieder auf den Rücken und so im Wechsel, ganz schön anstrengend!!! Ich hoffe es wird bald wieder besser!
    Mein Mann war auch schon ganz genervt, es wäre vielleicht besser gewesen wenn er sich aufs Sofa gelegt hätte, dann hätte wenigstens er seinen Schlaf...

    Ich bin hier auch total gern, finde es total interessant wie es anderen Mamas so geht!
    Ich mach jetzt mal weiter!
    Hoffe bis bald! GlG
    Antwort
  • Babysonnenschein
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 09.11.2009 17:23
    Hallo Katrin!

    Also ich hatte eine normale Geburt, es musste jedoch 2 Wochen vorher eingeleitet werden, da ich ein Plazentahämatom hatte!
    Und man wollte nichts riskieren! Am 7. März wurde eingeleitet,am 10.März kam sie auf die Welt! Ich lag 3 Tage in den Wehen! Ich war auch schon kurz davor zu sagen dass ich einen Kaiserschnitt möchte, weil nichts vorran ging... Ich hatte am 9.März morgens in der Früh den Blasensprung, die Entzündungswerte stiegen brauchte dann noch Antibiotika! Es blieb mir nichts erspart! Ich hatte so ziemlich alles was man zum Einleiten nimmt, Wehencocktail, Scheidenzäpfchen bis hin zum Wehentropf.... Also der Wehentropf möchte ich nicht mehr erleben...
    Ich muss jedoch sagen, im Nachhinein bin ich froh auf normalen Weg entbunden zu haben! Das war auch immer mein Wunsch!
    In der Schwangerschaft dachte man erst dass es ein Kaiserschnitt wird, weil sie immer saß.. hatte sich dann aber doch noch gedreht!

    Erzähl wie hat es geklappt mit deinen Eltern? Hat sie geschrien?
    Meine Tochter ist heute nicht gut drauf, total quengelig!
    Ich muss mal nach ihr schauen!

    Wünsche euch einen schönen Abend!
    Antwort
  • Babysonnenschein
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 09.11.2009 19:45
    Hallo Katrin!

    Also ich muss dir ehrlich sagen, meine Tochter war 1 Mal mit ihrem Papa für ne Viertelstunde spazieren, da sie nicht geschlafen hat kamen sie wieder.... Ansonsten ist meine Tochter Tag und Nacht bei mir seit der Geburt!! Grundsätzlich find ich es nicht schlimm wenn die Kinder mal zu Oma und Opa gehen, aber für mich persönlich, ist es mir lieber wenn meine Kleine bei mir ist oder zumindest in der Nähe, dass ich immer weiß was sie macht... Obwohl ich in letzter Zeit auch manchmal denke, mal ne Stunde für mich... weil sie zur Zeit ziemlich anstrengend ist..
    Ich denke wenn sie etwas größer ist, dann ist es anderst! Wenn sie sagen kann was sie will!...
    Also ich kann dich sehr gut verstehen wenn du dir Gedanken machst!
    Aber einerseits musst du sie ja dran gewöhnen, wenn du wieder arbeiten gehen musst!

    Oh das Thema Schlafen ist so ne Sache bei uns, momentan ist es eine Katastrophe:
    20 Uhr gehen wir ins Bett, wenn sie einschläft wird sie meistens so um 23 Uhr wieder wach, dann im 2 Stunden takt, sie will halt ständig nuckeln, wenn ich Glück hab, schläft sie gleich wieder ein..
    Tagsüber leg ich mich so ca.um 10 Uhr hin, sie schläft dann so 1 1/2-2 Std. und dann wieder so um 14 Uhr... aber momentan ist alles bisschen durcheinander... sie schläft viel zu wenig, meinte meine Hebamme! Ich bin echt froh, wenn sie mal etwas älter ist! Hoffe es wird alles bald mal etwas einfacher!

    So das wars mal für heute! Meld mich morgen wieder!
    Wünsche euch eine ruhige, erholsame Nacht!

    Liebe Grüße, Jasmin
    Antwort
  • Aurelia
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 09.11.2009 19:51
    Hallo Ihr Lieben,

    ich hatte letzlich auch einen Kaiserschnitt, da sich bei mir ein Geburtsstillstand bei 6cm Muttermundöffnung gezeigt hat. Es war für mich aber o.k., da ich mich während der Schwangerschaft schon mit dem Thema Kaiserschnitt beschäftigt hatte (Bei mir wurde in der 28.SSW eine Bauchoperation vorgenommen und somit musste ich mich zwangsläufig mit dem Gedanken des Kaiserschnittes beschäftigen, da ich anfangs nicht ganu wusste, ob ich mit der Narbe normal entbinden kann.)

    Ich bin übrigens nach wie vor noch super nervös, wenn meine Schwieger/Eltern auf Mathis aufpassen. Ich freu mich dann jedes Mal so dolle, wenn ich höre, dass alles gut geklappt hat.

    Mathis war heut auch recht quengelig; viell. liegt es ja am Wetter.:-)

    Ach Katrin, ich wollte Dir ja noch unseren Tagesrhythmus schreiben:

    Also Mathis schläft so ca. von 19.30 - 6.30 Uhr, danach ist Kuscheln auf dem Sofa, duschen und anziehen angesagt. Danach frühstücken wir beide so gegen 8.00. Von 8.00 - ca. 11 Uhr ist "Freizeit" angesagt. Gegen 11.30 gibt es je nach Stimmung entweder Mittagessen oder ein Getreide-Obst-Brei Gläschen (Zwischenmahlzeit). Dann schläft der kleine Mann so von ca. 12:15-14:00 Uhr. Danach gibt es dann wieder essen und in der Zeit von ca. 15-18Uhr ist wieder Freizeit angesagt. Gegen 18.15 Uhr gibt es Abendbrot und ab ca. 19.00 Uhr startet bei uns das Abendritual.

    Mathi ist tendenziell eher ein Wenigschläfer (meist kommt er so auf max. 13 Stunden)

    Zum Thema Generationenkonflikt in der Kindererziehung kann ich nur sagen, dass für meine Eltern das Weinen von Mathi immer normal war (Babys schreien nun mal), doch wenn sie das ganze dann live miterlebt haben, hat es Ihnen das Herz zerrissen und ich musste Mathi schnell beruhigen.
    Aber ich weiß, dass es früher einfach normal war, die Kleinen schreien zu lassen.

    So, werde meine Beinchen jetzt mal auf dem Sofa ausstrecken.

    Euch beiden eine tolle und vor allem ruhige Nacht.

    LG,
    Sonja
    Antwort
  • Babysonnenschein
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 10.11.2009 09:38
    Guten Morgen!

    Also die Nacht war schon mal besser als die Letzte! Sie ist zwar am Abend nochmal aufgewacht und hat geschrien, aber konnte schnell wieder beruhigt werden!
    Ja Katrin du hast es richtig verstanden, sie war nur mal für 15 Min. weg... Wiegesagt zur Zeit wünsche ich mir auch mal ne Stunde für mich, aber ich bekomm den Gedanken nicht los, " was ist wenn sie schreit.. sie braucht mich doch... sie ist doch noch so klein.."
    Ich weiß viell. übertreibe ich es auch ein bisschen..
    Ich hab ja schon öfters mal versucht, die Kleine meiner Mutter zu geben, aber sie hat solang geschrien bis sie wieder bei mir war!
    Ich hoffe dass es bald besser geht.. und so denke ich jeden Tag seit Monaten.. :-) Aber es wird besser, ist nur die Frage WANN???? :-(

    Wie ist es bei dir, kann Zoe sich auch mal alleine beschäftigen? Meine hat es ne Zeit lang getan und jetzt ist sie nur am Schreien wenn ich sie mal kurz alleine lasse, selbst wenn ich im Raum bin.. Sie will ständig beschäftigt werden.. Es ist echt schlimm!
    Bin immer so froh wenn mein Mann abends heim kommt oder wenn wieder Wochenende ist!
    Ich hoffe so stark dass die Phase bald wieder vorbei ist, weil langsam gehen meine Kräfte auch zu Ende!!!
    Jetzt ist sie ja schon 8 Monate... Ich muss sagen, bis vor kuzem hat mir dass alles nicht soviel ausgemacht, aber ich merke langsam schon dass es so nicht weiter gehen kann!
    Mein Mann unterstützt mich schon, er spielt mit ihr jeden Abend, richtet sie fürs Bett.. Er versucht wirklich sein Bestes!
    Er will auch nicht mehr dass es so weiter geht.. Ich würde gerne mal wieder mehr Zeit mit ihm haben wollen oder auch einfach mal mit ner Freundin weggehen..
    Ein Kind verändert das ganze Leben.. Sie ist unser absolutes Wunschkind, aber ehrlich gesagt vermisse ich manchmal die Zeiten vor der Schwangerschaft! Versteht mich bitte nicht falsch, ich bin echt froh dass ich sie habe, ich liebe sie über alles... Es ist alles nur so schwierig! Manchmal denke ich, ich habe alles falsch gemacht.. Die Nucklerei ist alles zur Gewohnheit geworden, meine Tochter kennt es ja nicht anderst, sie hat am Anfang nur geschrien und mit der Brust konnte ich sie eben beruhigen... so fing es an!
    Also krass gesagt bin ich selber Schuld dass es so ist wie es ist!

    Na ja ein anderes Thema:
    Heute ist wieder Krabbelgruppe, bin noch am überlegen ob wir gehen sollen oder nicht???

    Ich muss euch mal was fragen, seit ihr manchmal auch so "vorsichtig" wenn ihr irgendwo seit mit euren Kindern, also z.B. wenn wir einkaufen gehen, und ich hab meine kleine im Einkaufswagen stehen, dann muss ich mir danach erstmal die Hände abwischen mit nem Feuchttuch... weil ich denke an den Griffen sind soviele Erreger dran, viele Leute waschen sich die Hände nicht... Nur schon der Gedanke daran ekelt mich... Und die Schweinegrippe geht ja rum, ich hab da echt Angst dass wir das auch bekommen..
    Wie steht ihr da zu dem Thema???

    So muss zu meiner Kleinen,sie schreit sich gleich die Seele aus em Hals...

    Bis später!
    Antwort
  • Babysonnenschein
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 10.11.2009 11:37
    Das ist schon ne richtige Sucht hier...
    Ich nutze mal kurz die Zeit, meine Kleine schläft grad...

    Katrin muss dir grad mal was sagen, find es echt klasse mit dir zu schreiben, danach fühlt man sich irgendwie freier.. witzig!
    Also ich hab hier auch niemand mit dem ich zusammen spazieren gehen könnte oder eben zusammen heute Mittag zur Krabbelgruppe.. Meine Schwester hat 2 kleine Kinder im Alter von 3 jahre und 19 Monate, bei ihr bin ich schon öfters... Aber sie hat nie gestillt, sie kennt solche Probleme nicht und es ist immer schwierig mit jemanden zu reden wo noch nie gestillt hat... Ich würde gerne mit dir heut zu der Gruppe gehen aber leider geht das nicht..
    Meine Freundinnen haben alle noch keine Kinder, daher seh ich sie auch kaum noch.. kannst dir ja vorstellen..
    Bestimmt hast schon in meinem Profil gelesen, dass ich erst 24 Jahre alt bin...
    Sag mal kann deine Kleine schon sitzen? Wenn ich meiner Brei gebe dann sitzt sie bei mir auf dem Schoß, da sie noch nicht selbstständig sitzen kann... Ich geb ihr zwischendurch mal ein Baby Zwieback, sieht echt süß aus wie sie darauf rumlutscht....

    Find ich klasse wie du das ausdrückst: Hygiene-Psycho!
    das stimmt schon man darf sich garnicht so verrückt machen.. Aber mein Mann ist da noch ne Stufe extremer.. :-)
    Aber impfen lassen wir uns auch nicht, denke schon dass es alles nur Geldmacherei ist!!! Wenn man bedenkt wieviele Leute an einer normalen Grippe sterben...

    Was hast du heut schönes vor???
    Wünsche dir auch einen schönen Tag!
    Wenn ich zur Krabbelgruppe gehe, werde ich es dir berichten wie es war!!!

    Liebe Grüße, Jasmin
    Antwort
  • Aurelia
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 10.11.2009 15:59
    Hallo Katrin,

    ja, der gute Robbie Williams ist wirklich lecker ;-) mein absolutes Lieblingslied ist "Come Undone" (da krieg ich wirklich Gänsehaut).

    Wir geben Mathis max. 1-2 x im Monat für ein paar Stunden an unsere Eltern (meist besuchen sie uns in Bielefeld und verbringen draußen die Zeit mit ihm). Das erste Mal war Mathis für einige Stunden bei meinen Schwiegereltern als er ca. 3 Monate war. Wir hatten Karten für einen Stadion Besuch in Hannover und ich habe alle 2 Minuten aufs Handy geguckt, ob ich wieder nach Hause zurückgerufen werde.

    Ich war anfangs so unsicher, weil ich immer Angst hatte, mein Kind nicht beruhigen zu können, wenn es schreit (und das hat Mathis lange recht viel). Nach und nach konnte ich Mathis und sein Befinden immer besser einschätzen, so dass ich mit den Monaten immer lässiger wurde. Mir half hier auch sehr der Kontakt zu anderen "frischen" Müttern.
    Als Frau und nicht nur als Mutter fühle ich mich in der Tat erst wieder seit ich vor ca. 3 Monate abgestillt habe. Vorher war mein Körper und mein Geist einfach NUR MUTTER ... jetzt merke ich, dass ich wieder beides bin ... Frau und Mutter. Natürlich machen es mir die vollgeschmierten Oberteile (dank des kleinen Herrens) noch immer schwer wirklich feminin und attraktiv zu sein, aber ich denke auch das wird noch kommen.

    Hey, den STILL-Nebel kenn ich in der Tat nicht, aber an Still-Demenz habe ich auch sehr gelitten ;-) Aber auch das ist nur eine Phase.

    Ich kenne übrigens noch eine Gemeinsamkeit: Ich habe Mathis Schlaf auch akribisch dokumentiert (auf die Minute).

    Katrin, wo wohnst Du eigentlich???? Ich finde es würde förmlich nach einem privaten Treffen schreien (aber bei unserem Glück wohnst Du in Süddeutschland).

    Euch allen einen tollen Abend und einen gelassenen Resttag ;-)
    Antwort
  • Aurelia
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 10.11.2009 16:04
    @Babysonnenschein: Ich werde nachher noch mal auf deine interessanten Nachrichten eingehen ... nun verlangen meine Männer nach mir.
    Aber eins vorweg: DU hast mit Sicherheit nichts falsch gemacht ... ich denke Du handelst so, wie du es kannst, wie es dein Bauchgefühl sagst und dieses Bauchgefühl hast Du ja aus gutem Grund.
    Antwort
  • Babysonnenschein
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 10.11.2009 16:32
    Hallo Sonja!

    Als ich vorhin mit meiner Kleinen im Bett lag hab ich für mich so gedacht: Ach quatsch ich habe nichts falsch gemacht meine Kleine braucht einfach noch stark meine Geborgenheit!!
    Im Grunde genommen hab ich ja auch noch alle Zeit der Welt, muss mich ja nur um sie kümmern..und um den Haushalt! :-)
    Wünsche dir auch noch einen schönen Resttag! :-)
    Liebe Grüsse
    Antwort
Seite 1 von 4
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.