My Babyclub.de
Backenzähne und nichts hilft

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Irenecken
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Eintrag vom 01.06.2014 19:56
    Mein Sohn (14 Monate) kämpft jetzt seit beinahe 3 Monaten mit Backenzähnen.
    Er wird seit dem mindestens stündlich wach und weint. Manchmal genügt es, wenn ich ihm etwas kaltes zu trinken gebe, in seltenen Fällen hilft Dentinox.
    Alle Eltern die ich frage, haben mal ein paar Nächte trubble mit ihren Kleinen aber dann ist wieder gut. Bei uns geht das so seit Monaten und lansam bin ich am Limit. Jede Nacht zwischen 10 und 20 Mal aufstehen packe ich nicht mehr lange.
    Ich war bei einer Schlafberatung, mache alles richtig.
    Das einzige was hilft ist Nurofen. Aber ich weigere mich meinem Kind permanent ein Schmerzmittel zu geben!
    Osanit und Virbucol - alles probiert. Nix hilft!

    Gibt es hier jemanden, dem es genau so ging / geht?
    Was habt ihr gemacht?
    Ich weiß langsam echt nicht weiter.
    Und es ist erst ein Backenzahn wirklich durch :'-(
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 01.06.2014 21:50
    Hi!
    Versuch es mal mit Zahnöl von Stadelmann oder Schüsslersalz Nr.7. Tablette auf einem Löffel auflösen und einflößen. Ich wünsch Dir viel Kraft und Geduld, die Zeit des Zahnens ist ne heftige Zeit. Tagsüber kannste auch ne Karotte aus dem Kühlschrank geben, das kühlt und massiert das Zahnfleisch. Oder Veilchenwurzel anstatt einem Beißring. Kannste bei DM zum Beispiel kaufen.

    LG
    Antwort
  • Julez28
    Gelegenheitsclubber (11 Posts)
    Kommentar vom 01.06.2014 21:54
    Hallo, das hört sich echt schlimm an. Mein Sohn, 11,5 Monate ist auch wochenlang Nachts alle paar Stunden schreiend wach geworden. Jetzt ist oben endlich der Zahn durchrochen und er schläft wieder fast durch. Ich hab leider auch nur immer gehört, da müssen die Kinder halt durch.... Warst du schon mal beim Arzt / Zahnarzt ? lg
    Antwort
  • Irenecken
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 02.06.2014 13:37
    Danke für die Antworten.
    Schüsslersalz habe ich als Globuli schon ausprobiert, leider ohne Erfolg.
    Tagsüber hat er keinerlei Probleme, da lenkt er sich wahrscheinlich gut ab. Gebe ihm aber eh viel zum kauen, das liebt er (Möhren, getrocknete scheiben Brot...)
    Ich war heute beim Arzt (eig. nur zum Impfen) und sie meinte auch da müsse ich durch. Hat mir aber Iboprofen aufgeschrieben falls es zu schlimm ist.
    Die letzte Nacht ging auch einigermaßen, da waren es nur 4x wachwerden. Aber die nächsten Zähne sind schon im Anmarsch, der Kiefer ist schon ganz dick :-(
    Antwort
  • Julez28
    Gelegenheitsclubber (11 Posts)
    Kommentar vom 02.06.2014 14:07
    Tahsüber war es bei meinem Sohn auch ok, nur nachts immer schreiend aufgewacht. Und er hat bisher nur schneidezähne ! Ich wünsch dir viel Kraft und hoffe dein Kleiner hat es bald geschafft !
    Antwort
  • Petrulla
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 27.08.2014 11:44
    Ich habe da ganz gute Erfahrungen mit Colostrum gemacht. Eigentlich hatte ich das für mich eingenommen, weil ich auch starke Probleme mit meiner Energie hatte und mein Immunsystem total zusammenbrach. Mein Kinderarzt sagte mir, ich soll meiner kleinen etwas Colostrum auf das Zahnfleisch oder den Schnuller geben und einmal täglich ungefähr 10 ml über das Fläschchen. Das würde das Zahnwachstum stark beschleunigen und die Schmerzen würden dadurch weniger. Es klappte wirklich hervorragend. Wenn es Euch interessiert, ich habe dieses Colostrum genommen: http://gesund.colo-world.com/cms/de/vicolac-immun-colostrum-ein-immunregulatorischer-komplex
    Mit dem Colostrum aus der Apotheke (hab leider den Namen vergessen) klappte rein gar nichts.
    Liebe Grüße
    Petra
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.