menü

Pucksack

Alles zum Pucksack

Pucksack
Manchen Eltern ist es unangenehm ihr Baby in einem Pucktuch fest einzuwickeln. Deshalb greifen viele Eltern zu Pucksäckchen. Der Vorteil: aufwendiges Einpacken in ein Pucktuch, aus dem sich das Baby freistrampeln kann, entfällt. Pucksäcke gibt's in unterschiedlichen Varianten zu kaufen.

Einerseits gibt es Säckchen, die über den normalen Strampler zu ziehen sind und am Bauch fixiert werden. Andrerseits kann man Pucksäcke in Form kleiner Schlafsäcke kaufen. Im Gegensatz zum Pucktuch werden die Ärmchen nicht in den Pucksack mit eingewickelt – er sitzt nicht so fest wie ein Pucktuch und bietet dem Baby daher etwas mehr Bewegungsfreiheit.

Du befindest dich hier:
So entwickelt sich dein Baby
Verwandte Themen:
Checkliste - das brauchst du wirklich
Darum solltest du dein Baby tragen

Hebammenantworten zum Thema "Pucksack":

Hallo, na, mit diesen Werbeslogans, "das beste fürs Kind", bin ich immer vorsichtig. Es ist auch nicht wirklich einfach konkret für ein Produkt zu werben.... Weiterlesen ...

Hallo, da sie sich aus dem Pucksack befreit, ist ein Schlafsack eine gute Variante. Geruch, Stoff/Material wird etwas anders sein, darum findet sie es wahrschei... Weiterlesen ...

Hallo, ich kann mir vorstellen wieviel Ansichten Sie zu diesem Thema gehört haben. Da herrscht eine vehemente Diskussion. Ich würde nach praktischen Gesi... Weiterlesen ...

Meinung aus den Foren:
  • Hallo! Ich bin vor kurzem Mutter geworden und meine Tochter schreit sehr häufig. Jetzt hat mir meine Hebamme eine Puckdecke empfohlen. Kann mir jemand sagen, m...
  • Hallo zusammen, Im September erwarten wir unser erstes Kind und es stellt sich die Frage, ob wir für das Kleine einen Schlaf-, einen Puck- oder einen Strampel...
  • Hallo, meine Kleine ist jetzt 15 Wochen alt. Seit sie 6 Wochen alt ist, wird sie gepuckt. Damit konnte sie sogar alleine in ihrem Bett einschlafen und kam auch...

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen