Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"In der 34. Woche Druck nach unten"

Anonym

Frage vom 11.09.2001

Hallo.
Ich bin jetzt in der 34. Schwangerschaftswoche,ich
habe seit 2 oder 3 Wochen so ein druck nach unten
als wenn er mich nach unten hin tritt,dann Denke
ich jeden moment schlüpft er raus.Ich hoffe ihr
könnt damit was anfangen.Kann der Muttermund
auch schon ein bißchen sich geöffnet haben,das
sich das dewegen so anfühlt.
Ich Danke euch schon mal im voraus.

Anonym

Antwort vom 11.09.2001

-Es könnte sich hierbei um Senkwehen handeln, wobei diese in den letzten sechs Wochen vor der Geburt eintreten. Vorweg möchte ich Ihnen deshalb unbedingt raten, sich an Ihren Frauenarzt zu wenden, denn Sie haben diesen Druck bereits erheblich früher. Es ist wichtig, das Risiko einer Frühgeburt unbedingt rechtzeitig zu erkennen. Zudem ist in diesem Zusammenhang auch von Bedeutung, das wievielte Kind Sie erwarten. Senkwehen haben den Zweck, daß sich der vorangehende Teil des Kindes sich fest in das kleine Becken der Mutter einstellt bzw. mit dem Geburtskanal Beziehung aufnehmen. Mit den sog. Vorwehen erhält die Gebärmutter die Durchblutung aufrecht und die Bauchmuskulatur krampft sich immer wieder zusammen, um das Gewicht abstützen zu können. Auch der Muttermund wird u.U. geburtsbereit, kann entweder für einen Finger durchgängig sein oder bei Mehrgebärenden auch mal mehrere Zentimeter geöffnet sein. Jedoch wird kein Kind ohne echte Geburtswehen geboren werden können.
Mit freundlichen Grüßen

17
Kommentare zu "In der 34. Woche Druck nach unten"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: