Themenbereich: Gesundheit

"Partusisten in der 28.SSW einnehmen, trotz Herzkrankheit?"

Anonym

Frage vom 21.12.2001

Hallo, ich bin in der 28SW und habe Wehen. Mein MuMu ist leicht verkürzt(3,4cm) aber sehr weich.Mein Arzt hat mir Partusisten verschrieben, ich habe aber Angst es zu nehmen. Wg. meinem Mitrallklappenprolaps haben sich meine Herzbeschwerden in der SS(Herzstolpern, schneller Puls, unregel. Herzschlag, niedrig. Blutdruck)verschlechtert, deshalb vemute ich, das mit Partusisten wird es noch schlimmer. Ich nehme Magnesium und versuche mich zu schonen. Muss ich die Tablette wirklich nehmen?. Mein Arzt rät mir das, aber ich bin nicht so überzeugt. Meine Hebamme ist leider z. Z. im Urlaub.
Danke für die Antwort

Anonym

Antwort vom 27.12.2001

An Ihrer Stelle würde ich dem Arzt vertrauen und das Partusisten nehmen, bis Ihre Hebamme wieder da ist.
Sie kann Sie dann evtl. homöopathisch behandeln und das Partusisten kann langsam abgesetzt werden, wenn daraufhin
keine weiteren Wehen auftreten.
Besprechen Sie doch mit dem Arzt, ob aufgrund des Herzrasens eine niedrigere Dosis möglich ist. Als
Hebamme können Sie sich
jederzeit kurzfristig eine andere als Urlaubsvertretung suchen.Nämlich im Internet unter www.hebammensuche.de oder
tel. über den Hebammenverband
unter 0721-981890. Alles Gute!

20
Kommentare zu "Partusisten in der 28.SSW einnehmen, trotz Herzkrankheit?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: