Themenbereich: Fehlgeburt

"Nachlassendes Brustspannen Zeichen für Abgang?"

Anonym

Frage vom 22.11.2004

Liebes Hebammenteam,
ich habe im Juli einen stillen Abort in der 14. SSW mit anschließender Ausschabung gehabt. Ich habe es selbst anhand von nicht mehr spannenden Brüsten, etc. gemerkt, daß etwas nicht stimmt. Nun bin ich wieder in der 11.SSW und habe große Angst, daß mir dasselbe passieren wird. Mir war seit der 7 . Woche sehr Übel - zum Glück ohne Übergeben. Auch der Busen hat wieder sehr gespannt. Nun ist mir seit 3 Tagen nicht mehr schlecht und auch mein Busen ist nicht mehr ganz so prall und schmerzt kaum noch. Kann das mit dem natürlichem Abfall des HCG zu tun haben? Ich mache mit schon wieder große Sorgen , daß etwas nicht stimmt. Spannen bei anderen Schwangeren die Brüste die gesamte Schwangerschaft durch? Vielen lieben dank,

Anonym

Antwort vom 22.11.2004

Hallo, sowohl die nachlassende Übelkeit wie auch das geringere Spannungsgefühl in den Brüsten ist bei einer intakten Schwangerschaft normal. Die Übelkeit wird hoffentlich auch weg bleiben, mit den Brüsten kann das immer mal wieder "spannend" werden. Aber das lindert Ihre Sorgen wahrscheinlich nicht...Wenn Sie gar keine Ruhe finden würde ich dIe Hebamme/Ärztin aufsuchen, Angst haben sollen Sie einfach nicht.Und wenn Sie dann hören/ sehen das alles o.k. geht es Ihnen sicher wieder eine zeitlang gut. Angst werden Sie immer wieder haben, aber schleppen Sie die Sorgen nicht solange mit sich rum.Wenn Sie Ihr Kind spüren wird es sicher leichter werden. Gruß Judith

32
Kommentare zu "Nachlassendes Brustspannen Zeichen für Abgang?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: