Themenbereich:

"wie juckenden Schorf behandeln?"

Anonym

Frage vom 29.03.2005

Liebes Hebammenteam.
Mein Sohn Moritz mittlerweile 10 Monate alt, hat mit ca. 3 Monaten Schorf auf dem Kopf bekommen. Diesen habe ich immer schön mit Olivenöl einmassiert. Kurz darauf bekam er an seinem linken Ohr und seiner rechten Schläfe sehr trockene Haut. Ich bin zum Haut arzt gegangen, der mir sagte es sei ein Babyekzem welches in Verbindung mit dem Zahnen auftreten würde. Ich konnte aber nicht feststellen das es stärker wurde wenn er einen Zahn bekam. Er hat mit seinen 10 Monaten auch schon 9 Zähne. Seit einigen Tagen scheint der Schorf auch zu jucken. Er kratzt und kratzt und kratzt. ich weiß nicht mehr weiter. Und hoffe, das ihr einen guten Tip für mich habt. Er hat übrigens auch so sehr trockene Haut so das ich ihn auch wirklich nur einmal die Woche bade ohne irgendwelche Zusätze. Liebe Grüße Kathrin

Anonym

Antwort vom 29.03.2005

Hallo, um Linderung zu verschaffen können Sie noch mal das Betupfen mit schwarzen Tee (siehe auch unser Archiv) oder Stiefmütterchensud probieren.
Den Sud: 2 Eßl. Stiefmütterchen ( Apotheke) in 0,5 l Wasser 5 Min. kochen und 15 Min. ziehen lassen.
Sollte das keine Besserung bringen, sollten Sie Ihren Sohn noch mal einen Hautarzt vorstellen. Vielleicht empfiehlt er einfache Vaseline. Gute Ergebnisse gegen Juckreiz bieten auch Salben mit Ureagehalt (Harnstoff). Viel Erfolg und gute Besserung, Ina

16
Kommentare zu "wie juckenden Schorf behandeln?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: