Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Bauchschmerzen durch Progesteron?"

Anonym

Frage vom 11.09.2005

Hallo. Bin 36 J. und in der 7.-8.SSW. Nach Bestätigung der Schwangerschaft durch FA vor 2 Wochen habe ich (da ich bereits dieses Jahr einen Abgang hatte) Utrogest (Wirkstoff Progesteron) verschrieben bekommen (zur vaginalen Einführung). Ultraschall in der 6.SSW hat erfreulicherweise schon gesunde Herztätigkeiten und eine gute Entwicklung des Fötus gezeigt. Nun zur Frage: Habe seit 1-2 Wochen recht häufig Bauchschmerzen & Bauchkrämpfe (teilw. auch verdauungsbedingt) - nicht schlimm, aber eigentlich regelmäßig und deutlich spürbar. Könnte das am Progestreon liegen? Oder könnten dies evtl. Anzeichen für einen Abgang sein? Danke im Voraus für Ihre Antwort!

Anonym

Antwort vom 11.09.2005

Hallo, ich denke, dass es nicht am Progesteron liegt. Im Beginn sind es die Hormone, die alles weit stellen und die Verdauung verlangsamen können; das kann zu Unbehagen, Blähungen, Schmerzen führen. Ob es Anzeichen für einen Abgang sein könnten, lässt sich nicht sagen. Ist möglich, aber nicht wahrscheinlich. Im Unterbauch/Intimbereich findet eine unglaubliche Entwicklung im Moment statt, die auch wirklich gefühlt werden kann! So ein Ziehen ist also nicht untypisch für die Frühschwangerschaft. Vielleicht verschafft Wärme Abhilfe: als Wärmflasche, liebevolle Massage oder ein Vollbad mit Lavendel. Alles Gute!Barbara

34
Kommentare zu "Bauchschmerzen durch Progesteron?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: