Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Wie gewöhne ich mein Kind von der Brust ab"

Anonym

Frage vom 07.02.2006

Guten Tag,
meine Tochter ist jetzt 8,5 Monate alt. Mittags und abends (gegen 18.00 Uhr) bekommt sie ein Gemüse-Fleisch-Brei, nachmittags - ein Getreide-Obst-Brei. Morgens, abends (gegen 20.30 Uhr) und nachts wird sie noch gestillt. Ich würde gerne langsam abstillen, aber sie verweigert die Folgemilch 2 (habe mit der Flache, mit dem Löffel, mit der Tasse und auch mit dem Becher probiert). Leider nach dem ersten Tropfen macht sie den Mund ganz fest zu. Sogar im Schlaf bzw. beim Einschlafen (nach dem ich sie ein bisschen gestillt habe) merkte sie sofort, dass es die "falsche Milch" ist. Den Tee trinkt sie aus der Flasche und sogar sehr gern.
Soll ich abends (gegen 20 Uhr) ihr noch ein Milch-Getreide -Brei geben?

Danke schön.

Anonym

Antwort vom 07.02.2006

Hallo, Sie können versuchen ihr am Abend noch einen Brei zu füttern, aber oft ist es gar nicht der Hunger, warum Kinder an der Brust trinken wollen.
Kinder stillen an der Brust viele Bedürfnisse. Stillen ist Trost, Geborgenheit, Sicherheit, Schmusen, Liebe ect. und Kinder mit 9 Monaten genießen es einfach noch an der Brust zu trinken.
Sie können versuchen ihr einen Brei am Abend, in der Nacht noch zu stillen und am Morgen wieder einen Brei oder Obst anzubieten. Ob sie es akzeptiert oder die Brust einfach noch braucht, werden Sie schnell merken.

26
Kommentare zu "Wie gewöhne ich mein Kind von der Brust ab"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: