Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"kommt ein anderer Vater in Frage?"

Anonym

Frage vom 10.10.2006

Hallo liebes Hebammenteam.
Habe ein ganz blöde Frage die mir aber ziemlich zu schaffen macht. Ich bin in der 18.SSW laut meinem Arzt. Meine letzte Regel hatte ich am 6.6.06 die Regel war aber ziemlich schwach. Die Regel davor war am 25.4.06 und hat sich zum 6.6 um ca 10 Tage wegen Prüfungsstress verzogen. Mein Zyklus war sonst immer alle 32 Tage. Jetzt meine Frage kann ich vielleicht schon länger Schwanger sein? Da ich im April mit meinem jetzigen Freund auseinander war und auch mal mit einem anderen geschlafen habe interesiert es mich ob der andere für die Vaterschaft in Frage kommt? Wir haben zwar immer Verhütet aber am 29.4 ist das Condom geplatzt.....es war auch das letzte mal das ich etwas mit einem anderen hatte. Seid dem bin ich wieder mit meinem Freund zusammen und laut Arzt bin ich um den 20.Juni Schwanger geworden. Aber was ist wenn es am 6.6. keine richtige regel war und ich doch am 29.04 Schwanger geworden bin. Kann es überhaupt sein??? Da meine Regel erst am 25.04 eingesetzt hat? Habe meinen Arzt gefragt und er meinte es sei unmöglich, habe aber gelesen das der Eisprung auch früher kommen kann, laut der grösse des Babys ist der Errechnete Geburtstermin am 14.03.07 ich freue mich auch riesig auf das Baby da ich schon länger eins wollte, wäre da nicht die Angst das es doch am 29.4 gezeugt sein könnte. Bereue diesen Vorfall sehr, kann es aber leider nicht mehr rückgängig machen. Danke im vorraus für eure Hilfe.

Antwort vom 10.10.2006

Hallo, nach allem was Sie schreiben, kommt "der andere" für eine Vaterschaft nicht in Frage und Sie können sehr sicher sein, dass das Baby von Ihrem derzeitigen Freund ist. Überlegen Sie mal, ob Ihre Befürchtungen nicht eher eine Folge schlechten Gewissens sind. Steht die damalige Affaire noch zwischen Ihnen und Ihrem Freund? Weiß er davon? Belastet es Sie stark? Das sind Fragen, die Sie sich nur selbst beantworten können. Eventuell wäre es für Sie besser, wenn Sie mit Ihrem Freund darüber reden, satt sich mit diesen Gedanken alleine rumzuplagen. Das Baby ist auf jeden Fall von Ihrem Freund. Eine so große Abweichung im Zeugungstermin wäre im Ultarschall deutlich erkennbar, unabhängig von Ihrer letzten Periode.
Alles Gute für die Zukunft, Monika

29
Kommentare zu "kommt ein anderer Vater in Frage?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: