Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Ist eine Schwangerschaft bei dünner Schleimhaut ausgeschlossen?"

Anonym

Frage vom 13.02.2007

Hallöchen,
Also ich habe vor 2 Monaten die Pille abgesetzt, hatte danach einmal ganz normal meine Periode, aber diesen Monat kommt nichts (bin jetzt 5 Tage überfällig). Die Schwangerschaftstests haben negativ angezeigt, daraufhin war ich gestern beim Frauenarzt, welcher einen vaginalen Ultraschall gemacht hat und meinte ich hätte eine dünne Schleimhaut und es ist nichts zu sehen. Kann man eine Schwangerschaft nicht erst nach ca. 6 Wochen per Ultraschall nachweisen? Und kann aufgrund einer dünnen Schleimhaut eine Schwangerschaft ausgeschlossen werden?
LG.

Antwort vom 14.02.2007

Erst mal ist es nicht ungewöhnlich, dass nach Absetzen der P. und einer normalen Bltg eine Weile nichts passiert. Dazu passt auch die dünne Schleimhautschicht; Ihr Körper muss erst die eigene Hormonprod. wieder voll übernehmen. Sie können das unterstützen mit Frauenmanteltee, davon dürfen Sie trinken so viel Sie mögen. Zusätzlich fördert Himbeerblättertee und Leinsamen die Durchblutung der Gebärmutter und die Produktivität der Schleimhäute; damit können Sie sowohl den Aufbau der Schleimhaut als auch das Stattfinden einer Regelbltg unterstützen. In einer dickeren Schleimhautschicht kann sich ein befruchtetes Ei auch besser einnisten als in einer dünnen. Alles Gute!

23
Kommentare zu "Ist eine Schwangerschaft bei dünner Schleimhaut ausgeschlossen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: