Themenbereich: Schwangerschaft

"Nasenbluten in der Schwangerschaft"

Anonym

Frage vom 06.08.2007

Ich bin in der 15. SSW und habe seit etwa einer Woche des öfteren Nasenbluten. Zunächst war es jeweils von kurzer Dauer, so dass ich mir keine Sorgen gemacht habe. An den letzten drei Tagen hatte ich jedoch mehrfach so stark nasenbluten, dass es etwa eine halbe Stunde dauerte, die Blutung zu stillen. Hängt das mit der SS zusammen und muss ich mir Sorgen machen?

Antwort vom 09.08.2007

In der Schwangerschaft stellen sich der Stoffwechsel und der Kreislauf sehr stark um. Es wird vor allem auch das Blutvolumen erhöht und die Gefäße werden erweitert, so daß es durchaus zu vermehrtem Nasenbluten kommen kann. Sie sollten es aber bei der nächsten Vorsorgeuntersuchung erwähnen. Man kann dann in einem Blutbild feststellen, ob die Gerinnungswerte in Ordnung sind.
Sie könnten sich Phosphor C30(homöopathisches Mittel) Globuli aus der Apotheke holen und 3 Stück davon nehmen. Desweiteren 3 in 200 ml Wasser auflösen und 3 Tage davon immer ein paar Teelöffel nehmen. Sollten Sie wieder eine Blutung haben, müssen Sie 10 min die Nase mit Daumen und Zeigefinger kräftig zuhalten(gut erprobt bei nasenblutenanfälligem Kind und vom Fachmann empfohlen). Alles Gute.

32
Kommentare zu "Nasenbluten in der Schwangerschaft"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: