Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"geöffneter Muttermund in der 24. Woche"

Anonym

Frage vom 16.01.2008

Hallo liebe Hebamme,
ich war gestern wieder bei der Untersuchung, bin nun in der 24.Woche und die Ärztin stellte fest, daß mein Muttermund 3,5 cm geöffnet sei, beim Kind aber alles in Ordnung ist. Da ich die ganze Schwangerschaft bis jetzt keine Probleme hatte (weder Übergeben, noch sonstige Beschwerden),mach ich mir jetzt natürlich Sorgen.Die Ärztin sagte, sie wollte dies jetzt erstmal beobachten und möchte mich in 2 Wochen wieder sehn. Vor lauter Aufregung habe ich vergessen zu fragen, was ich denn jetzt machen soll, denn die Ärztin sagte falls er sich weiter öffnet, wird sie mich krankschreiben. Da ich noch Aquagymnastik für Schwangere mache, weiß ich nicht, ob ich erstmal nicht zum Kurs gehen soll. Ich versuche mich jetzt halt zu schonen,aber Sorgen mache ich mir jetzt schon, zumal ich erst in der 24 .Woche bin.
Vielen Dank für ihre Antwort,
sparkle

Antwort vom 23.01.2008

Hallo, ich halte es für unwahrscheinlich, dass der Muttermund wirklich so weit geöffnet ist. Wahrscheinlich meinte Ihre Ärztin, dass sich der Gebärmutterhals bis auf 3,5 cm verkürzt hat. Dazu passt jedenfalls, dass Sie Ihnen nichts als Maßnahme empfohlen hat, da auch keine Notwendigkeit besteht. Sie können selbst merken, was Ihnen gut tut und was nicht. Wenn Sie sich belastet fühlen durch die Aquagymnastik, dann lassen Sie sie ausfallen, wenn Sie eher das Gefühl haben, dass es Sie entspannt und Ihnen gut tut, können Sie hingehen.
Sie können sicherheitshalber noch mal bei der Ärztin anfragen was genau Sie festgestellt hat (Verkürzung des Gebärmutterhalses oder Öffnung des Muttermundes) und welche Schonungsmaßnahmen sie Ihnen vorschlägt.
Alles Gute, Monika Selow

28
Kommentare zu "geöffneter Muttermund in der 24. Woche"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: