Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Wieviel Flüssigkeit braucht mein Kind mit 8 Monaten?"

Anonym

Frage vom 15.03.2008

Liebes Hebammenteam,

mein Sohn ist jetzt 8 Monate. Ich habe in den letzten Wochen die Stillmahlzeiten nach und nach reduziert, so dass ich jetzt nur noch morgens gegen 7:00 Uhr, um 10:00 Uhr und vor dem Schlafengehen um 21:00 Uhr stille. Mittags bekommt er 1 Glas Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei und etwas Nachtisch, Nachmittags 3/4 Glas Getreide-Obst-Brei und Abends 6 EL + 150 ml Wasser Gute-Nacht-Brei.

Ich möchte jetzt das Stillen am Abend und dann am Vormittag ersetzen. Reicht Abends nur der Brei oder gibt man anstelle der Brust etwas anderes? (Oft hat er nach der Brustmahlzeit abends einen Teil wieder ausgespuckt). Was füttere ich vormittags?

Wieviel Flüssigkeit braucht ein Baby überhaupt? Gibt es irgendwo eine Tabelle mit Richtwerten? Ich versuche ihm zwischendurch Fencheltee oder verdünnten Saft aus dem Glas zu geben, er trinkt aber nur ein paar Schlückchen.

Unser Sohn ist allergiegefährdet (mein Mann und ich haben Heuschnupfen und ich noch zusätzlich eine Allergie gegen Äpfel, Nüsse, Steinobst).

Herzlichen Dank schon einmal im voraus für Ihre Antwort und viele Grüße

von Mary


Anonym

Antwort vom 17.03.2008

Hallo, Ihr Kind braucht insgesamt 400-500ml Milch bis es 1 Jahr alt ist, d.h. Muttermilch oder/und Säuglingsmilch. Da Sie dann am Morgen noch stillen, können Sie die Abendstillmahlzeit durch eine Säuglingsmilch ersetzen, Pre oder HA. Zum Frühstück um 10 Uhr eignet sich Baby-Vollkorn-Müsli mit Frühkarotte oder Obstbeigabe. Zu jeder Beikostmahlzeit ist es sinnvoll, auch abgekochtes Wasser zum trinken anzubieten, auch wenn das bisher nur wenige Schlückchen sind. Erst wenn Ihr Sohn Verstopfung bekommt, hat er nicht genügend Flüssigkeit und sollte mehr trinken, bzw. Sie können die Breis mit mehr Wasser anrühren. Fencheltee nur um bewußt zu entblähen/den Magen zu beruhigen. Alles Gute,Barbara

29
Kommentare zu "Wieviel Flüssigkeit braucht mein Kind mit 8 Monaten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: