Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Sollte ich weiter Uterogest nehmen?"

Anonym

Frage vom 13.05.2009

Hallo liebes Hebammenteam,
ich habe eine Hormostörung (veränderung der Nebenniere) und bin trotzdem schwanger 7+5 geworden freuuuu. Nun ist es so, dass ich anscheinend zu wenig Gelbkörperhormone habe und deswegen seit ca 3Wo Utrogest nehme. Ich sollte vor 2 Wo versuchen mich langsam aus der Dosierung 3x1 rauszuschleichen, worauf ich Schmierblutungen bekam, seitdem nehme ich wieder 3x1 und die Bluntungen sind seit 2 Tagen weg ich soll die Dosierung bis zur 12 ssw beibehalten und danach wohl absetzen, habe aber Angst, dass ich dann Blutungen bekomme und das Baby verliere. habt ihr evtl. irgendwelche studien oder Informartionen darüber die mich ein wenig beruhigen können? habe große Angst, da ich nicht weis ob es danach noch einmal mit einer Schwangerschaft klappen würde.
Lg und vielen Dank im voraus

Antwort vom 14.05.2009

Hallo,

zuerst einmal einen herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Schwangerschaft.
In den ersten Wochen ist ein genügender sehr wichtig, damit die Schwangerschaft intakt bleibt. Dafür nehmen Sie das Utrogest.
Aber ab der ca. 7.SSW wird langsam die Plazenta in der Gebärmutter gebildet und übernimmt zusammen mit dem mütterlichen Kreislauf die wichtigen Funktionen.
Dann ist diese Progesterongabe nicht mehr nötig.
Also, das Utrogest bis zur 12. SSW zu nehmen ist gut, aber dann brauchen Sie sich keine Gedanken mehr zu machen, ist dann alles in Ordnung mit Ihrer Schwangerschaft, wird es weitergehen, auch ohne Utrogest.

Ich drücke Ihnen die Daumen!

Viele Grüße

Diekmann

19
Kommentare zu "Sollte ich weiter Uterogest nehmen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: