Themenbereich: Schwangerschaftstest

"Ist ein falsch positives Ergebnis bei billigem Test möglich?"

Anonym

Frage vom 28.10.2009

Hallo, mein Frage...
am 08.10.09 war der letzte Tag meiner Periode. Am 22.10.09 hatte ich einen Eisprung, laut meiner Temperturkurve. 3 Tage vorher, also am 19.10. hatte ich Geschlechtsverkehr mit meinem Freund.
Heute morgen (28.10.) habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht und dieser war positiv.
Ich habe allerdings seit 3 Tagen eine Blasenentzündung und meine Ärztin meinte diese würde das Ergebnis des Testes nicht verändern. Meine nächste Periode müßte erst am 1.11. kommen. Jetzt meine Frage... Besteht eine Schwangerschaft oder kann es an dem billigen Supermarkt test liegen dass dieser ein falsches Ergebnis anzeigt??? Soll ich noch warten um einen zweiten Test zu machen???
Liebe Grüße
Sabrina

Antwort vom 29.10.2009

Hallo, wenn Sie ein positives Ergebnis bei einem Test haben, können Sie davon ausgehen, dass eine Befruchtung stattgefunden hat. Preis und Herkunft des Tests spielen keine große Rolle. Bei positivem Test vor dem Zeitpunkt an dem die Periode ausbleibt, besteht jedoch immer die Möglichkeit, dass zwar eine Befruchtung stattgefunden hat, sich jedoch trotzdem keine Schwangerschaft entwickelt. Das kommt recht häufig vor und ohne Test würden die Frauen es gar nicht wissen. Wir empfehlen daher den Test erst wenn die Periode deutlich überfällig ist. Mit dem zweiten Test können Sie sich also Zeit lassen bis die Periode ca. eine Woche ausgeblieben ist.

Alles Gute, Monika

22
Kommentare zu "Ist ein falsch positives Ergebnis bei billigem Test möglich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: