Themenbereich: Fehlgeburt

"Fehlgeburt: Kann ich einen natürlichen Abgang abwarten?"

Anonym

Frage vom 26.06.2010

hallo, liebe hebammen! kurz zu meiner situation: bin in der 10. woche "schwanger", weiß aber schon seit gut drei wochen, daß die schwangerschaft nicht intakt ist. ich habe mich schon sehr schnell dazu entschieden, eine fehlgeburt abzuwarten, da ich meinem körper vertraue und auch schon zwei kinder geboren habe und um auch wirklich sicher zu gehen, dass nicht doch noch etwas lebendes in meinem bauch ist. nun habe ich den zweiten tag eher leichte schmierblutungen, nur wenig frisches blut und es geht etwas schleimhaut ab und teilweise periodenähnliches ziehen im unterleib. nun meine erste frage: ist dies normal, kann ich weiter abwarten, werden die blutungen noch stärker? auch mir, wie so vielen anderen, die mein schicksal teilen, haben die gynäkologen (habe mehrere zu rate gezogen, da ich im krankenhaus arbeite) ausnahmslos zur ausschabung geraten, weshalb ich vorsichtig bin. trotzdem muß ich betonen, daß ich mich mit meiner entscheidung abzuwarten sehr wohl fühle. zweite frage: besteht tatsächlich ein erhöhtes risiko einer entartung/ca, wenn ich keine ausschabung machen lasse. ich habe keine blasenmole oder windei, ein embryo war/ist vorhanden. bisher geht nach meiner meinung alles seinen natürlichen gang. vielen dank im voraus für ihre antwort und ein schönes wochenende

Antwort vom 29.06.2010

Hallo! Zunächst möchte ich Ihnen sagen, daß es mir sehr leid tut, daß Sie Ihr Kind verlieren. Ich finde Ihre Entscheidung sehr mutig und kann es sehr gut nachvollziehen.
Sie haben ein sehr gutes Körpergefühl und ich denke deshalb werden Sie auch spüren, wenn etwas nicht mehr in Ordnung ist.
Es könnte allerdings sein, daß die Frucht nicht vollständig ausgestoßen wird und das kann zu einer Entzündung führen. Meines Erachtens können Sie noch abwarten, solange Sie keine Schmerzen und kein Fieber haben, aber Sie sollten dabei von einer Hebamme oder einem Arzt Ihres Vertauens begleitet werden.
Ich wünsche Ihnen, daß Sie so Abschied nehmen können, wie Sie es sich wünschen.Alles Gute.
Cl.Osterhus

18
Kommentare zu "Fehlgeburt: Kann ich einen natürlichen Abgang abwarten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: