Themenbereich:

"Muttermund per US vermessen?"

Anonym

Frage vom 29.07.2011

Hallo ...

ich bin in der 34/2 SSW und mir wurde gestern bei der Untersuchung des FA der Muttermund per Ultraschall vermessen. Nun steht in meinem Mutterpass ein Wert von 4,9 cm. Der Muttermund sei aber noch geschlossen.

Heißt das jetzt das sich der äußere Muttermund nur verkürzt hat? Und ist das für diese Zeit der Schwangerschaft vollkommen in Ordnung oder muss ich mir Sorgen machen? Und heißt das es nun doch schon bald los geht mit der Geburt oder eher nicht? ET 08.09.2011

Außerdem drückt mein kleiner Mann schon richtig mit seinem Köpfchen auf den Muttermund.

Antwort vom 02.08.2011

Vermutlich wurde bei der Messung die Länge des Gebärmutterhalses gemessen, also der Abstad zw innerem und äußerem MuMu. Dieser ist zw 2-5 cm lang in der Schw, verkürzt sich zum ET hin, um dann unter der Geburt vollends zu "verschwinden". Also auch wenn Ihr Baby schon nach untern drückt, scheint der Mumu noch eine gut ausreichende Länge zu haben, sicherheitshalber können Sie aber bei der FÄ nochmal nachfragen, was der Eintrag bedeutet. Alles Gute!

21
Kommentare zu "Muttermund per US vermessen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: