Themenbereich: Gesundheit

"Schilddrüsenunterfunktion in der Schwangerschaft"

Anonym

Frage vom 08.02.2013

Hallo,
meine Frau ist Anfang der 12 SSW (1. Kind) und hatte gestern das 1. Screening. Soweit scheint alles IO zu sein. Nur ein Punkt bereitet jetzt große Sorge. Es wurde eine Schilddrüsen Unterfunktion festgestellt und LThyroxin25 verschrieben. Bei der ersten Untersuchung vor 4 Wochen sagte der Arzt bereits etwas von einer Unterfunktion, wollte aber durch frühere Befunde erst herausfinden ob dies durch die SS kommt. Nun haben wir Bedenken dass das Ltyoxim zu spät kommt. In diesem Zusammenhang ist oft zu lesen dass hierfür das 1. Trimester wichtig ist um evtl. Fehlbildungen des Fötus zu vermeiden. Wir sind jetzt schon drüber und deshalb besorgt. Ist die Sorge berechtigt?

Antwort vom 11.02.2013

Es ist sowohl völlig richtig, die erkannte SD-Unterfunktion sofort zu behandeln, als auch Nachforschungen anzustellen, ob das Problem schon vor Beginn der Schw. bestand. Je nachdem ist nämlich die Wahrscheinlichkeit, dass es Probleme fürs Kind geben könnte, möglicherweise vorhanden (wenn schon vor der Schwangerschaft eine Unterfunktion bestand) oder eher zu vernachlässigen (wenn nicht).
Es ist relativ häufig, dass sich eine normale Schilddrüsenfunktion in der Schwangerschaft oder auch in der Stillzeit verändert, daher ist (fast) anzunehmen, dass es sich auch im Fall Ihrer Frau so verhält. Sie können selbst überlegen, ob die typ. Symptome wie z. B. Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Gewichtszunahme oder auch Zyklusstörungen vor der Schw. zu beobachten waren. Wenn nicht, bestand vermutlich auch keine Unterfunktion.
Wenn Sie rückblickend denken, dass es schon möglich wäre, dass bereits damals eine Unterfkt bestand, sollten Sie das dem Arzt mitteilen.
In jedem Fall sollten Sie beide mit darauf achten, dass die Schilddrüsenwerte regelm. kontrolliert werden, am besten durch Zusammenarbeit Ihres FA mit einem auf die Schilddrüse spezialisierten Internisten ("Endokrinologe"), um eine optimale Behandlung für Ihre Frau und Ihr Baby zu sichern. Auch nach der Schw. ist auf jeden Fall in der Stillzeit noch regelm. auf die Werte zu achten.
Auf der Internetseite der Schilddrüsen-Liga finden Sie evtl weitere Infos und hilfreiche Links: http://www.schilddruesenliga.de.
Alles Gute für die ganze Familie!

33
Kommentare zu "Schilddrüsenunterfunktion in der Schwangerschaft"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: