Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Vibration durch Baustelle schädlich für meine Schwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 15.07.2014

Liebes Hebammenteam,

ich bin in der 9. Woche schwanger und mein Frauenarzt hat mir von langen Autofahrten - zumindest in der Frühschwangerschaft abgeraten. Er meinte, die Vibrationen könnten bei nicht so stabilen Schwangerschaften eine Fehlgeburt auslösen. Daher fahre ich auch kommendes Wochenende mit dem Zug zu meinem Schwiegereltern.

Allerdings bin ich nun etwas verunsichert, was meinen Arbeitsplatz betrifft. Seit einigen Monaten ist mein Büro direkt in einer Baustelle. Als ob der Lärm nicht schon Stress genug wäre, vibriert inzwischen das ganze Gebäude. Das heißt mehrere Stunden am Tag virbiert mein Schreibtisch und der Stuhl mit mir natürlich mit. Könnte das schädlich sein? Mein Arbeitgeber weiß noch nichts von der Schwangerschaft und Ausweicharbeitsplätze gibt es nicht - aber ggfs. würde ich ihn dann doch informieren.

Danke!

Antwort vom 16.07.2014

Normalerweise ist Autofahren nicht problematisch, daher scheint es besondere Gründe zu geben, warum Ihnen davon abgeraten wurde. Da es Ihr FA war, der vom Autofahren wg der Vibrationen abgeraten hat, sollten Sie auch ihn fragen, was er von dem Baustellenproblem hält und sich entsprechend seiner Einschätzung verhalten - bzw wenn es ein Problem ist, ist es ja auch die Entscheidung des Arztes, ob Sie deswegen krank geschrieben werden. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

1
Kommentare zu "Vibration durch Baustelle schädlich für meine Schwangerschaft?"
Anonym
Kommentar vom 17.07.2014 13:44
Baustelle
Vielen Dank für die Info - er meinte, die Vibrationen langer Autofahrten könnten eine Fehlgeburt auslösen, er würde sowas vermeiden, vor allem in der Frühschwangerschaft. Habe aber nächste Woche meinen zweiten Ultraschall, da werde ich ihn nochmal drauf ansprechen. Parallel habe ich um einen neuen Arbeitsplatz gebeten - ohne zu sagen warum. Das erfährt meine Chefin schon noch früh genug :)


Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: