Themenbereich: Geburt allgemein

"Plazentalösungsprobleme bei beiden Schwangerschaften"

Anonym

Frage vom 12.03.2015

Liebe Hebammen,

ich bin gerade mit meinem 3. Kind in der 12. SSW schwanger und mache mir Sorgen wegen der Geburt.
Eigentlich bin ich ganz entspannt, aber ich hatte bereits zwei Entbindungen mit Komplikationen bei der Lösung der Plazenta. Bei beiden Entbindungen musste die Plazenta manuell geholt werden.
Beim ersten Mal war das wohl nur eine kleinere Sache, denn im Mutterpass ist die manuelle Plazentalösung lediglich handschriftlich nachgetragen worden. Bei der 2. Geburt ist von der Anästhesie über die Plazenta accreta bis zur Unvollständigen Plazenta alles vermerkt.
Jetzt habe ich Angst, dass die Plazenta noch weiter einwächst und damit das Risiko bei der Geburt weiter steigt.
Könnt ihr mir die Angst nehmen?

Antwort vom 15.03.2015

Wenn es zwei mal Probleme gab mit der Ablösung der Plazenta, dann wird man bei der dritten Geburt darauf sehr sorgfältig achten, denn es kann gut sein, dass sich wieder Komplikationen ergeben. Möglich ist aber auch, dass sich die Plazenta diesmal an einer anderen Stelle ansiedelt und sie sich ganz normal löst nach der Geburt. In manchen Fällen kann man im US sehen, ob die Verbindung zwischen Plazenta und Gebärmutter auffällig aussieht, so dass man eine erschwerte Ablösung vermuten kann. Darauf wird Ihre FÄ sicherlich achten und entsprechende Untersuchungen durchführen oder veranlassen. Das Vorgehen bei der Geburt besprechen Sie am besten bei einem Termin in der geburtshilflichen Klinik Ihrer Wahl - das hat noch zeit, kann aber sicher auch schon bald stattfinden, wenn es Ihnen ein Anliegen ist. Ich wünsche Ihnen eine schöne Schwangerschaft und - diesmal - eine unkomplizierte Geburt und Nachgeburtsphase!

0
Kommentare zu "Plazentalösungsprobleme bei beiden Schwangerschaften"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: