My Babyclub.de
erfolgreich Beikost einführen?!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • CaFe86
    Superclubber (215 Posts)
    Eintrag vom 16.09.2012 09:40
    Moin!
    ich bin Mama eines 8 Monate alten Jungen und mehr oder weniger voll am stillen.
    ich liebe es und ich stehe voll dahinter:) allerdings werde ich wohl ab November wieder arbeiten und mein Mann bliebt zuhause und dazu wäre es natürlich sinnvoll wenn unser Schatz Brei oder sonstiges als Ernährung ansieht...
    bisher ist es für ihn eher spiel, er isst aber nicht das er satt wird, wenn wir eine Woche mit Brei geschafft haben sind die zwei darauf folgenden unmöglich-.- u bis wir zu einer Woche Brei kommen sind wir schon zwei Wochen am üben;)
    ich hatte angefangen ihm mittags Gemüse zu geben, erst Karotte, dann Kartoffel- davon gabs ganz üble verstopfung, von Kürbis auch so ziemlich:(
    dann haben wir gedacht, vll ist Milchbrei am Abend für ihn einfacher zu verdauen und das probiert, ging auch zwei wochen ganz gut, aber jetzt prustet er und das Zeug wieder nur entgegen-.-
    Wie bekommen wir das hin, dass er wirklich isst?
    hat jemand erfahrung wie es mit abpumpen während der arbeitszeit funktioniert? denkt ihr das würde klappen? ich glaube fast das er brei oder sonstiges essen dann besser annehmen würde...
    Antwort
  • Silvi81
    Juniorclubber (27 Posts)
    Kommentar vom 22.05.2014 12:21
    Hallo, da gibt es eigentlich nichts, außer Geduld zu haben. Mein kleiner ist 7 Monate und wir haben das über 2 Monate immer wieder versucht. Irgendwann hat es Nachmittags mit Obstbrei geklappt und jetzt haben wir auch Mittags den Brei. Ich muss dazu sagen, dass ich leider nicht lange stillen konnte. Wenn deinem Spatz die Milch noch genügt, biete einfach immer wieder an und hab Geduld.
    LG Silvia
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 22.05.2014 12:27
    Hi!
    Esst ihr denn zur gleichen Zeit, also mit Eurem Kind oder fütterst Du ihn vorher oder nachher ab. Manche Kinder wollen einfach gemeinsam mit ihren Eltern und Geschwistern essen. Ist nur so ein Gedanke und vielleicht hilft er Dir ja.

    LG
    Maxx
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.