Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"was tun bei Querlage?"

Anonym

Frage vom 15.10.2004

Ich bin jetzt am Ende der 31. SSW mit meinem zweiten Kind. Das Kind liegt immer noch quer, d.h. der Kopf unter dem rechten Rippenbogen und der Po oberhalb des linken Beckens. Langsam wird es unbequem. Gibt es auch hier die Möglichkeit, das Kind bei der Wahl der "richtigen" Lage zu unterstützen (Akupunktur? Moxen?)? Bis zu welcher SSW sollten diese Maßnahmen begonnen werden?

Antwort vom 15.10.2004

Eine Querlage ist recht ungewöhnlich und Ihr FA sollte abklären, ob es vielleicht Gründe gibt, dass das Kind nicht ins Becken hinein kann. Gründe könnten zB eine tiefsitzende Plazenta sein, auch eine besondere Form des Beckeneingangs od. ein Myom an der Gebärmutter. Falls keine derartige Auffälligkeit vorliegt, wird Ihr Baby den Weg ins Becken finden, und das wird sicher nicht mehr lange dauern. Sie können auch Kontakt aufnehmen mit einer Hebamme, die Moxatherapie durchführt.

22
Kommentare zu "was tun bei Querlage?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: