Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"kann es sich um ein Windei handeln?"

Anonym

Frage vom 27.06.2006

Hallo, nachdem ich vor knapp 3 Wochen positiv getestet habe, quäle ich mich nun mit einer Frage herum. Meinen genauen Eisprung kann ich mit dem 24.5.06 angeben ( mit LH Stäbchen getestet). Am 19.06. hatte ich abends leichte Schmierblutungen, die auch im KH untersucht wurden. Die FÄ stellte neben der Fruchthöhle 21,6mm ein 6mmx3mm kl. Hämatom fest. Weil der FS 21,6mm misst, sagte sie, ich sei in der 6+3 SW. Kann das sein ? Zugleich sagte sie, es müssten wenigstens embryonale Struckturen vorhanden sein bei 6+3. Es verunsichert mich sehr. Wenn ich wirkl. noch nicht in der 6+3 SW war, wie weit bin ich dann, wenn am 24.5. mein ES war und was müsste dann beim nächsten Arzttermin am 30.6. zu sehen sein. Bin total verunsichert, weil sie meinte, es könnte sich um ein Windei handeln.

Vielen Dank

Antwort vom 27.06.2006

Hallo!Machen Sie sich nicht zu viele Gedanken, sondern lassen sie der Natur Ihren Lauf. Es ist sehr schwer in der 6.Woche schon deutliche Strukturen zu sehen.
Es kann natürlich sein, daß die Frucht sich nicht richtig eingenistet hat und vielleicht abstirbt, was sehr traurig wäre, aber niemand kann das beeinflußen. Sie müssen abwarten bis zum nächsten Termin. Vielleicht horchen Sie in sich hinein und Ihr Bauch sagt Ihnen, ob alles gut geht oder nicht. Alles Gute.
Cl.Osterhus

12
Kommentare zu "kann es sich um ein Windei handeln?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: