Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Zu kurze 2. Zyklushälfte?"

Anonym

Frage vom 26.12.2006

Liebes Hebammenteam !
Nach meiner FG in der 8.SSW, bin ich damals direkt wieder schwanger geworden. Leider mußte ich unsere Kleine am 18.03.2006 in der 41. SSW still zur Welt bringen.(eine Ursache hat man leider nicht gefunden)
Seit der Totgeburt habe ich ein Zyklusproblem, mein Eisprung ist immer am 17. oder 18. Zyklustag, aber am 25. beginnt schon wieder meine Periode. Kann es möglich sein, das der Zeitraum, für eine Einnistung zu kurz ist. Wir wünschen uns so sehr ein Baby.
Ich Danke für eine Antwort.

Antwort vom 27.12.2006

Das ist tatsächlich eine sehr kurze 2. Zyklushälfte und die Zeit für eine Einnistung könnte sehr knapp sein. Probieren Sie es mal mit Mönchspfeffer, immer ab dem ES einnehmen bis zum Einsetzen der Periode. Er unterstützt das Hormon, das die 2. Z-Hälfte dominiert und dafür sorgt, dass die Schleimhaut nicht zu früh abblutet, wenn eine Befruchtung stattgefunden hat. Evtl. finden Sie auch eineN naturheilkdl. orientierteN FÄ bzw HeilpraktikerIn in Ihrer Nähe, die / der Sie mit weiteren Mitteln unterstützen kann. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

23
Kommentare zu "Zu kurze 2. Zyklushälfte?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: