Themenbereich: Risikoschwangerschaft

"Einleitung wegen Diabetes?"

Anonym

Frage vom 06.07.2010

Hallo,
ich bin seid 15 Jahren Diabetikerin und jetzt in der 19. Woche schwanger. Mir wurde gesagt das die Geburt eingeleitet wird. Weshalb muss sie eingeleitet werden? Kann ich nicht solange warten bis sie natuerlich eintritt wenn das Kind nicht zu gross ist und ansonsten auch alles in Ordung ist?

Antwort vom 08.07.2010

Noch vor einigen Jahren war es (fast) nicht möglich, als Diabetikerin ein Kind bis zur Lebensfähigkeit auszutragen. In den letzten 10 bis 20 Jahren hat sich da aber viel verändert: Es ist heute sehr viel besser möglich, bei einer Diabetikerin eine annähernd normale Stoffwechsellage zu schaffen, was auch ermöglicht, dass die Schwangerschaften deutlich seltener mit ernstlichen Komplikationen einhergehen, vorausgesetzt, der DM ist richtig eingestellt bzw wird laufend korrigiert, denn nur dann kann sich das Kind normal entwickeln. Abhängig davon würde ich sagen, kann eventuell ein natürlicher Geburtsbeginn abgewartet werden, aber ich kenne Ihre Krankheitsgeschichte und Ihre Befunde nicht. Lassen Sie sich von Ihren betreuenden ÄrztInnen beraten, sowohl aus internistischer als auch aus geburtshilflicher und pädiatrischer Sicht, damit Sie selbst mit entscheiden können, was das Beste ist für Sie und Ihr Baby. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

25
Kommentare zu "Einleitung wegen Diabetes?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: