Themenbereich: Fehlgeburt

"Ausfluss 3 Wochen nach Ausschabung"

Anonym

Frage vom 27.05.2014

Hallo,
ich bin 31 und habe am 3.5. unseren Sohn in der 18.SSW nach einer plötzlichen Plazentalösung mit einem ziemlich großen Hämatom verloren. Plötzlich einsetzende Wehen und extremer Blutverlust. PDA und 12 Stunden dauerte es, da war unser Paul da. Klein und perfekt. Doch er musste zu den Sternen ziehen :-(
Ich bekam ausserdem danach noch eine Ausschabung in Vollnarkose.
Die Blutungen hielten sich in Grenzen. Schon nach 3 Tagen war es nur noch ein Schmierbluten und nach knapp 5 Tagen war es maximal noch eine zart Rosa "Schmiere" beim abwischen auf der Toilette. In der Binde war schon lang nichts mehr. Auch Schmerzen hatte ich nicht.
Letzte Woche, 18 Tage nach der Ausschabung, hatte ich am Abend ein Ziehen im Linken Eierstockbereich....ich hab mir keine groen Gedanken gemacht.
Den Tag drauf hatte ich ziemliches Ziehen im Rücken. Teils sehr schmerzhaft. Und am Abend war es wieder weg und es ist nichts mehr gekommen seither.
Nun ist die Ausschabung 24 Tage her, das Ziehen und die Rückenschmerzen waren in der letzten Woche am Dienstag und Mittwoch. Nu habe ich seit gestern vermehrten Ausfluß. Gelblich, teils "stückig"... ich weiß nicht wie ich es erklären soll. Aber es riecht nicht unangenehm.
Was kann das sein?

Antwort vom 29.05.2014

Es tut mir sehr leid, dass Sie Ihren kleinen Paul verloren haben. Die Plazentalösung aus "heiterem Himmel" war viel zu früh, als dass der Kleine eine Chance gehabt hätte - für Sie als Eltern ein ganz furchtbares Ereignis, mit dem Sie nun fertig werden müssen.
Zu Ihrer Frage: Ich könnte mir vorstellen, dass Ihr Körper wieder seinen Zyklus aufnimmt, dass der Ausfluss mit der zyklischen Veränderung des Sekrets aus dem Gebärmutterhals zusammen hängt und die bereits wieder nahende Periodenblutung ankündigt. Möglicherweise war das Ziehen vergangene Woche ein Eisprung? Wenn ja, dann könnte im Lauf der kommenden Woche ca mit der Periode zu rechnen sein.
Sollte Ihnen allerdings diese Art Sekret, die Sie zurzeit an sich beobachten, völlig fremd sein, können Sie auch einen Termin bei der FÄ vereinbaren, um den Ausfluss genauer anzuschauen, ob es sich evtl doch um eine Infektion handelt. Aber solange Sie keine Beschwerden haben und der Ausfluss geruchlos ist, muss das nicht unbedingt sein.
Ich wünsche Ihnen viel Kraft und liebe Menschen um sich herum, die Sie in der Zeit der Trauer um Ihren Sohn unterstützen und begleiten. Liebe Grüße!

0
Kommentare zu "Ausfluss 3 Wochen nach Ausschabung"
InLove
Gelegenheitsclubber (0 Posts)
Kommentar vom 30.05.2014 14:44
Danke
Herzlichen Dank für ihre Antwort.
Ich bin heute bei meiner FÄ gewesen und die hat sich mal alles angesehen. Alles okay.
Kein Eisprung. Ich habe eine Zyste....woher und wieso auch immer.
Aber sonst sieht alles gut aus.
Nochmals Danke für ihr Antwort.

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: