Themenbereich: Fehlgeburt

"Ist eine Ausschabung nach jeder FG nötig?"

Anonym

Frage vom 16.09.2014

Hallo!
ich habe hier schon mehrfach gelesen, dass man bei einer Fehlgeburt auch auf die Ausschabung verzichten kann. Ich frage mich nur, bis zu welcher Schwangerschaftswoche?

Ich bin nach eigener Rechnung Ende 15. Woche und habe leider wieder das Gefühl, dass das Herzchen nicht mehr schlägt. Ich kenne das leider schon aus drei weiteren Fehlgeburten zwischen der 15. und 18. Woche. Bisher wurde ich immer als Notfall in die Klinik geschickt. Geht jetzt aber nicht da ich noch zwei kleine Kinder zu Hause habe und mein Mann beruflich unterwegs ist. Ich war auch bisher noch nicht beim Frauenarzt, da ich mit den zweien hier am Ort so gar nicht grün bin.

Also kann ich auf einen natürlichen Abgang warten oder zumindest bis mein Mann in zwei Wochen wieder da ist?

Antwort vom 17.09.2014

Meist wird ab der ca 12. SSW bei einer FG eine Ausschabung empfohlen. Das heißt aber nicht unbedingt, dass sie auf jeden Fall sein muss. Vlt helfen Ihnen diese beiden Artikel weiter:
http://www.babyclub.de/magazin/schwangerschaft/fehlgeburt/ausschabung-curettage.html
http://www.zeit.de/2012/24/M-Fehlgeburten
Ansonsten würde ich Ihnen empfehlen, sich eine Hebamme zu suchen, die Hilfe bei Schw.-Beschwerden anbietet, um erst mal Ihren eigenen Verdacht zu bestätigen oder auszuräumen. Sollte Ihr Verdacht sich bewahrheiten kann diese Hebamme Sie evtl auch bei einer natürlichen FG zu Hause begleiten. Solange Sie keine Schmerzen/ Fieber/ Blutungen/ sonstige Beschwerden haben, müssen Sie nicht aktiv werden.
Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute!

0
Kommentare zu "Ist eine Ausschabung nach jeder FG nötig?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: