Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Angst vor einer erneuten FG berechtigt?"

Anonym

Frage vom 22.10.2014

Hallo,
Ich hoffe sehr, dass Ihr mir helfen könnt.
Habe am 27.9. jetzt einen Test gemacht, der auch sofort positiv war. Der digitale von Clearblue hat dies auch bestätigt und noch 2-3 Wochen angezeigt. Dann war ich beim Frauenarzt am 8.10. und dort wurde die Schwangerschaft bestätigt. Fruchthöhle war schon ganz klein zu sehen und Gebärmutter gut aufgebaut. Schätzungsweise sollte ich da in der 5. Woche sein?
Seit dem muss ich auch abends 2 utrogest vaginal nehmen, wegen meiner Fehlgeburten.
Heute, genau zwei Wochen später war ich wieder dort und wieder war nur die Fruchthöhle und am Rande ein kleiner weißer Punkt zu sehen, wo die Ärztin meint, dies könnte das Baby sein. Laut Größe der Höhle hat sie es auf sechste woche etwa geschätzt.
Nun meinte sie soll ich in einer woche noch mal hin, ob man Herztöne sieht, sonst wird es wohl wieder eine Fehlgeburt werden.
Die genaue SSW kann man sehr schlecht berechnen, da mein Zyklus noch sehr ungenau ist.
Ich hatte am 11.6. erst meine Ausschabung in der 10.SSW.
Im Juli hatte ich dann das erste mal danach wieder meine Regel über 11 Tage lang. Dann Anfang August nur 3 Tage lang und ab dem 29.8. die letzte vor der Schwangerschaft jetzt.

Ich hatte 2010 schon eine Fehlgeburt, da allerdings in der 8. SSW. Und im September 2011 bekam ich dann meinen Sohn, der heute drei Jahre alt ist.

Was meint ihr zu dieser Sache?
Muss ich mir jetzt schon wieder Gedanken machen oder kann ich mich auf die Schwangerschaft konzentrieren?
Ich freue mich doch so, dass es nun wieder geklappt hat!

Danke für das Lesen und hoffentlich könnt ihr mir helfen..


Antwort vom 24.10.2014

Im Moment klingt alles, was Sie beschreiben, völlig normal. Auch wenn kommende Woche noch keine Herzaktion zu sehen sein sollte, muss das nicht bedeuten, dass das Herz nicht schlägt sondern es ist auch möglich, dass es einfach (noch) nicht zu sehen ist. Ich kann gut verstehen, dass Sie sich Gedanken und Sorgen machen, aber ich denke, im Augenblick sollten Sie versuchen, gelassen und zuversichtlich zu sein - es gibt keine Anhaltspunkte für Probleme, auch wenn es natürlich keine Garantie gibt dass diesmal alles gute geht. Ich drücke Ihnen die Daumen dafür!

0
Kommentare zu "Angst vor einer erneuten FG berechtigt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: